Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 12. Mai 2011

Guck mal, schöne Füße

Das „große Kind“ hat „schöne Füße“ und meine Frau Podologin hat eine neue Kundin gewonnen.

Zeigt her eure Füße

So viel Schönheit wurde anschließend bei einem Besuch im Biergarten des örtlichen Bahnhofsrestaurants gefeiert. Es gab Speckpfannkuchen für Frau Ladybird und Salat für „das große Kind“.

Wie so oft war alles schon fast aufgegessen, als ich endlich ans Fotografieren dachte.

Salat Nicoise

nearly finished ...

Wenn die Freundin vom „großen Kind“ heute gute Arbeit leistet, dann gibt es auch noch „schöne Hände“.

Und morgen früh wird das „kleine Kind“ sich ganz viel Mühe gehen, damit die große Schwester auch noch „schöne Haare“ hat, wenn der Bruder vom Freund vom „großen Kind“ heiratet.

Und wenn dann noch die Sonne scheint …

Schön!

Werbeanzeigen

Read Full Post »

Augen zu und auf

Augen zu und auf
Die Welt im Dauerlauf
Wer hälts am längsten aus …

So singt Herbert Grönemeyer auf seinem neuesten Album, sie erinnern sich, ich habe es als Download erworben und mir fürs Auto eine CD hergestellt. Und nun muss der arme Herbert jeden Tag eine halbe Stunde für mich singen, so lange dauert die Fahrt zur Schule und zurück.

Ich nehme teil am großen Dauerlauf. Ich funktioniere, versuche allen Ansprüchen gerecht zu werden, mache es mir gemütlich in meinem ganz privaten Hamsterrad.

Fernweh“ heißt der Song, dessen letzte Zeilen mir prinzipiell aus der Seele sprechen.

Fernweh
Nach Wiesen Eis, Strand, Wasserfällen
Mir tuts im Kern weh
will ganz weit weg, nur weg
Fernweh
nach Monsun, Regenzeit, Stromschnellen
Bevor ich hier am Rad dreh
Ohne Sinn und Zweck

Wiesen, Strand und Wasserfälle klingen verlockend, gerne mag ich auch Wind, Wellen und Stromschnellen. Auf Monsun und Regenzeit würde ich dagegen lieber verzichten.

Augen zu und auf … ich bin dann mal weg, ein bisschen am Rad drehen.

Read Full Post »