Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 16. Juni 2011

Verkaufsgespräche

Das Auto steht zum Verkauf. Nicht meins, das möchte ich noch eine Weile behalten, damit es noch ein bisschen wächst und vielleicht doch eines Tages ein Jeep wird, sondern das vom „Mann an meiner Seite“. Der fährt seit einiger Zeit einen Firmenwagen und nun muss „der Alte“ weg. Da „der Alte“ noch relativ jung ist, ist er kein Schnäppchen, das Papi für Sohnemann oder Töchterchen kauft. So stehen die Kunden nicht Schlange und geben sich nicht die Autotüre in die Hand. „Da müssen Sie Geduld haben“, sprach der Kundenberater im Autohaus, das ihn regelmäßig inspiziert und gerade erst „über den TÜV gebracht“ hat. „Der Alte“ ist ein Kombi, also eher ein Familienauto, oder ein Auto für Leute, die gerne verreisen, beim blau-gelben Möbelhaus einkaufen oder gelegentlich einen Umzug stemmen. Solche Arbeit hinterlässt Spuren, deshalb sieht man hier und da Gebrauchsspuren, innen und außen. „Haben Sie damit viel transportiert?“ fragten die bisher einzigen Interessenten, die wohl einen Neuwagen zum Preis eines Gebrauchten suchten. Der Verkauf kam nicht zustande. Heute nun kommt der zweite Interessent. Er fährt aktuell dieselbe Marke, nur ein kleineres Modell und klang sehr interessiert. Plante bereits am Telefon die Übergabemodalitäten und den Abholtermin.

Drücken Sie die Daumen, dass er zuschlägt und der Parkplatz vor der Tür wieder frei wird. Dann kann ich am Wochenende mein Auto aus dem Asyl beim kleinen Kind abholen.

Werbeanzeigen

Read Full Post »