Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 19. Juni 2011

Genug von Mala

Ich hab genug. Genug gelesen von Mala, der 27-jährigen indischen Frau, die mit einem Mann verheiratet wird, der in Amerika studiert und die diesem in das fremde Land folgt. Genug gelesen von dem distanzierten Verhältnis der beiden, die zwar 5 Tage ein gemeinsames Bett teilen, jedoch jeder auf der eigenen Hälfte bleiben, sie weinend, er lesend. Genug gelesen von einer leidenschaftslosen Beziehung, die sich auch dann nicht bessert, als Mala ihrem Mann nach Amerika gefolgt ist und nun dort ein Apartment mit ihm teilt (und sicher auch ein Bett). Er arbeitet bzw. studiert und sie versorgt den Haushalt, putzt und kocht. Abends sitzt man nebeneinander am Wohnzimmertisch, er mit der Zeitung, sie mit dem Strickzeug. Und manchmal schreibt Mala Briefe nach Hause …

Zwölf Mal habe ich nun eine Zusammenfassung dieser Kurzgeschichte gelesen und versucht, die anschließende Analyse der Beziehung der beiden Protagonisten nachzuvollziehen. Zwölf Mal habe ich falsche Zeitformen und sonderbare Formulierungen positiv korrigiert und zahlreiche Rechtschreibfehler angestrichen. Nun mag ich nicht mehr – morgen ist auch noch ein Tag zum Korrigieren der LK-Klausur.

Read Full Post »

Der Alte, der Neue und der kleine Schwarze

Der Alte ist weg. Er parkt jetzt dort, wo die beste Freundin wohnt, unter Platanen. Vielleicht wird mein Freund, der schwarze Ben, ihn einmal auf seinem Spaziergang entdecken?

Der Neue lässt noch auf sich warten, der muss im Land der aufgehenden Sonne erst noch zusammengeschraubt und auf eine lange Reise über das Meer geschickt werden.

Der kleine Schwarze ist wieder da und hat seinen alten Platz an der Hecke eingenommen. Dank an „das kleine Kind“ fürs liebevolle Betreuen.

Falls Sie Daumen gedrückt haben, Dankeschön. Es war eine Freude die rosafarbenen, grünen und braunen Geldscheine zu zählen, mit UV-Licht zu beleuchten und anschließend den gierigen Schlund des Bankautomaten damit zu füllen. Würde ich gerne öfters machen, doch leider haben wir nichts mehr zum Verkauf anzubieten, dass einen solchen Geldscheinstapel einbringen würde.

Read Full Post »