Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 4. November 2011

Lieber Wolfgang Niedecken,

als Kölner Urgestein kennst du „das Grundgesetz„: „Wat wells de maache“ (Art. 7), du musst dich in dein Schicksal fügen, „et kütt wie et kütt“ (Art. 2), am Lauf des Schicksals kannst du nichts ändern, „et es wie et es“ (Art. 1), sieh den Tatsachen ins Auge, aber vergiß nicht „et hätt noch immer jot jejange“ (Art. 3), es wird schon gut gehen. Ich drücke die Daumen und wünsche dir gute Besserung.

Read Full Post »