Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 12. November 2011

Als ich ein Kind war, gab es zu Sankt Martin in den Bäckereien und bei den Laternenumzügen eine Martinsbrezel. Die hatte ein Band, an dem ich sie mir um den Hals hängen konnte. Zu Nikolaus gab es einen Stutenkerl.

Seit ich am linken Niederrhein wohne, heißen die Stutenkerle „Weckmänner“ und es gibt sie zu Sankt Martin. Brezel gibt es keine mehr.

Nach dem Motto „When in Rome, do as the Romans do.“ habe ich mich angepasst und heute „Weckmänner“ gebacken:

Weckmann

Mein Lieblings(Stuten)kerl

Das „große Kind“ meint: „Der sieht aus wie ein Alien.“ Menno, kann ja nicht jeder Mann eine Schönheit sein.

Heute Abend ziehen die Schulkinder mit ihren Laternen durch die Siedlung. Danach lädt die Nachbarin zum Wein. Da darf er mit, der (Stuten)Kerl und dann geht es ihm an den Kragen Körper.

Read Full Post »