Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 16. Februar 2012

Donnerstagsschule

Um 10.50 Uhr beginnt die 3. Stunde in der Klasse 9. Geschichtsunterricht. Hin und wieder geht der Blick zur Uhr. Um 11.11 Uhr wird im Rheinland (und anderswo) der Karneval beginnen und wie in den vorherigen Jahren erwartet uns ein Polonaise durchs Schulgebäude. Mehr oder weniger fantasievoll kostümierte SchülerInnen öffnen Klassentüren, ziehen durch die Reihen und laden zum Mitziehen ein. Viele folgen der Einladung, nachdem sie einen fragenden Blick in meine Richtung geschickt haben. Einige bleiben zurück, können dem Treiben nichts abgewinnen. Wir stehen am Fenster und blicken auf den Schulhof, an dessen Rand ein Oberstufenschüler sein Auto geparkt hat, Türen und Kofferraum sind geöffnet, Musik ist zu hören. Für eine Weile stehen die Schüler um den Wagen herum, es werden Fotos gemacht. Die „Kleinen“ spielen fangen. Mädchen in kurzen Röcken, neonfarbenen Strumpfhosen, mit zwei verschiedenen Schuhen an den Füßen flanieren über den Schulhof und winken uns zu. Stimmung – eher unterkühlt. Kurz vor Ende der Stunde trudeln „meine Neuner“ wieder ein. Sie sind enttäuscht von der langweiligen Aktion und versprechen, dass sie, wenn sie in der Oberstufe sein werden, für mehr Stimmung sorgen. Warten wir ab.

Beim Eintreffen im Lehrerzimmer erfahre ich, dass es wegen Rauchen auf dem Schulhof und Trinken von Alkohol Ärger gegeben hat. Na bravo. Wen wundert es da noch, dass die Schulleitung Veranstaltungen an solchen Tagen nicht mehr genehmigen will.

 

Advertisements

Read Full Post »