Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for Februar 2014

Der Umschlag

Ups, was ist denn das?

Inhalt

Schaun wir mal rein: Noch ein Umschlag!

Stäbchen

Der Inhalt: schwarze Stäbchen – wofür wohl?

Wenn Sie es genauer wissen wollen, fragen Sie „das kleine Kind“ 😉

Danke, lieber Herr O. von der Firma Legalo, dass Sie sich der Sache persönlich angenommen haben. So soll Kundenservice sein, empfehlenswert und „gerne wieder“.

 

Read Full Post »

Die beste Freundin und ich sind seiner Einladung am letzten Wochenende gefolgt.

Im Eingangsbereich des Museums war Herr Karl nicht zu übersehen.

Herr Lagerfeld

Direkt im Eingang der Ausstellung durften wir einen Blick auf den Arbeitstisch des inzwischen 80-jährigen Designers werfen, ein Stückchen weiter in den Büchern blättern, die ihn zu seinen Werken inspiriert haben. Goethes „Faust‚“ ist dabei und, wen wunderts, Oscar Wildes „Bildnis des Dorian Grey„. Sie wissen schon, die Geschichte jenes jungen Mannes, dessen Bild altert, während er ewig jung bleibt – mit fatalen Folgen.

Herr Karl präsentierte uns auch Beispiele seiner Modekreationen, allerdings waren die Models ein wenig farb- und leblos.

Gibt es die auch in meiner Größe?

Herr Karl sammelt übrigens keine Briefmarken, sondern Poster. Eine kleine Auswahl hatte er mitgebracht. Ob er das Kopfwaschpulver auch selber verwendete und den Staub nach dem Ausbürsten mit einem leckeren Malzbier heruntergespülte ?

Gerne hätten wir Herrn Karl auf seinem Flügel spielen hören, doch wir durften nur gucken, die Musik im Raum kam aus schwarzen Lautsprecherboxen.

Lagerfeld Fluegel

Zahlreiche seiner Fotos waren Auftragsarbeiten für Autohersteller, Champagner-produzenten oder Kosmetikfirmen. Gerne ließ sich Herr Karl mit seinen Werken ablichten.

Lagerfeld Stuehle

Wir waren von Herrn Karls Schaffen beeindruckt und können einen Besuch der Ausstellung, die noch bis Mai zu sehen ist, empfehlen.

Read Full Post »

Kaufen Sie nie einen Ring Fleischwurst, wenn Sie nur ein Stück davon essen wollen. Auch nicht von der besten ;-), auch nicht vom Lieblingsmetzger, auch nicht, wenn Sie im Super-Sonderangebot ist. Wenn Sie denken, dass Sie die Hälfte davon einfrieren können, damit Sie einen Vorrat von der leckeren Wurst haben, wenn Sie gerade mal keine Lust oder keine Zeit haben, zum Lieblingsmetzger zu fahren, dann irren Sie sich. Tun Sie es nicht, denn aufgetaut schmeckt die Fleischwurst einfach nur salzig und überhaupt nicht lecker. Glauben Sie mir, ich habe es gerade probiert. Schade, sehr schade!

Read Full Post »

Der Hersteller mit dem Aufdruck „extra knackig“ und „ohne Aromenzusätze“. Das Foto auf der Dose verspricht gelbe und grüne Salatbohnen. Die fand ich … und auch noch dies. Sieht so das berühmte „Zartgemüse“ aus?

Und was ist das?

Ich hätte dem Hersteller gerne das Foto geschickt, doch der lässt in seinem Kontaktformular leider keinen Foto-Upload zu. Schade.

Read Full Post »

Dem Schüler, der am Morgen vor der Physikklausur sein Frühstück durch einige Dosen Energy-Drink ersetze, sind keine Flügel gewachsen. Nur ganz heiß ist ihm geworden während der Klausur und dann schwarz vor den Augen und dann musste der Krankenwagen gerufen werden und er verbrachte den Rest des Tages im Krankenhaus.

Die Klausur wird er nachschreiben müssen, ohne Flügel.

Read Full Post »

Ein dreifach donnerndes HELAU …

Read Full Post »

  • hat der Mann an meiner Seite Brötchen geholt.
    • extra eins mehr, falls ich noch eins essen möchte, bevor ich zur Mittagsschicht in die Schule fahre.
      • Möchte ich !

♥ Dankeschön ♥

Read Full Post »

Im Englischunterricht (Klasse 7) erstellten „meine“ SchülerInnen in den letzten 3 Stunden vor den Halbjahreszeugnissen Plakate zum Thema „Regions in Britain„. Jede Gruppe bearbeitete eines von 5 Unterthemen: Windsor – Manchester – Liverpool – South-Wales und North-Wales. Jedes Gruppenmitglied brachte Text- und Bildmaterial zur Gestaltung des Plakates mit. Während der Unterrichtsstunden wurden die Informationen in der Gruppe besprochen und anschließend für alle verständlich und anschaulich auf einem Plakat dargestellt. Jedes Gruppenmitglied stellte bei der abschließenden Präsentation der Plakate einen Teilaspekt vor. So weit die Planung.

Am Ende des ersten Projekttages waren nach 2 Unterrichtsstunden an einigen Tischen bereits Fortschritte zu erkennen. Ich wanderte von Tisch zu Tisch und gab Hilfestellungen, erinnerte an Kriterien für die Gestaltung eines Plakates, die alle SchülerInnen bereits aus vorherigen Schuljahren und aus verschiedenen Fächern kannten. Dort wo am Ende des ersten Arbeitstages noch kein Ergebnis erkennbar war, gab es zumindest klare Arbeitsaufträge, wer was für die nächste Stunde zu besorgen hatte. Das größte Problem bei einem solchen Projekt ist es, die Texte aus dem Internet in für alle verständliche Sätze umzuformen. Der englische Wortschatz von Siebtklässlern ist noch sehr eingeschränkt.

Am Freitag, dem Zeugnistag, ging das Projekt dann in die Abschlussphase. An allen Gruppentischen wurden Fotos aufgeklebt und Texte und Überschriften sorgfältig gestaltet, letzte Fehler im Text korrigiert. Wir konnten die Poster aufhängen und eine erste Besichtigung und Bewertung vornehmen. Der Gesamteindruck war positiv. Alle Gruppen hatten ihre Region auf dem Plakat veranschaulicht. Wir sahen Flaggen (flags), Wappen (coat of arms) und geographische Karten (maps). Auf jedem Plakat waren die Besonderheiten der Region hervorgehoben worden. Alle Gruppen … bis auf eine.

Finden Sie heraus, welche Region es ist? Dabei geht es nicht um sprachliche Mängel, darüber sollten Sie großzügig hinwegsehen, wir arbeiten daran 😉

Read Full Post »

Enjoy a special day

Enjoy a special day

Mr Gugel hat heute ein besonders schönes Doodle für alle Valentines. Mit einem [klick] auf das Bild kannst du die Schachtel auspacken.

Liebe Grüße und „a very special day with your loved ones„.

 

Read Full Post »

Der Himmel brennt ...

Der Himmel brennt …  1.2.214 – 17.27 Uhr

Und Wolfgang Petry singt das passende Lied dazu  [hier klicken]

Read Full Post »