Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 12. März 2014

…, sagte „das kleine Kind“ gestern, als ich mich am Ende der Geburtstagsfeier von ihr verabschiedete. Stimmt, ich habe nicht geschrieben, dass „das kleine Kind“ gestern Geburtstag bei „der großen Schwester“ gefeiert hat, damit die Oma, der das Laufen schwer fällt, keine Treppen steigen muss. Die „große Schwester“ wohnt in einem Haus mit Fahrstuhl. Und weil alle Gäste bis zum Nachmittag arbeiten mussten, gab es keine Einladung zum Geburtstagskaffee, sondern zum Abendessen. Kuchen gab es dann trotzdem – zum Nachtisch.

DonauwellenLeider gibt es kein Bild von der Geburtstagstorte, die den Abend auf dem kühlen Balkon verbrachte, geschützt vor neugierigen Hundeblicken in einer Transportbox. Vom „Nachtischkuchen“ blieb so viel übrig, dass die Gäste noch ein Kuchenpaket mitnehmen durften. Der Rest schlummert im Kälteschlaf und wartet dort auf seinen Einsatz beim nächsten Sonntagnachmittagskaffee.

Es gibt auch kein Bild vom Geburtstagsgeschenk, weil das noch beim Paketversand in der Pipeline steckt. Offensichtlich leidet der Götterbote, der es bringen sollte, an Frühjahrsmüdigkeit. So gab es von Mama nur einen langweiligen Gutschein und ein paar nützliche Haushaltshelfer.

Wenn das Geburtstagskind die Geburtstagstorte fotografiert hat, bevor sie sich mit „Fräulein Paula“ darüberhergemacht hat, dann gibt es vielleicht davon noch einmal ein Bild und ein paar Tipps zum Thema „Buttercreme“. Ein Dankeschön geht an „die große Schwester“ fürs „Ausleihen“ der Wohnung und das Vorbereiten des Abendessens.

Jetzt hab ich was geschrieben, alle zufrieden?

Advertisements

Read Full Post »