Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 27. April 2014

Bei unserem gestrigen Besuch in der Landeshauptstadt durfte ein Besuch in einer der Hausbrauereien natürlich nicht fehlen. Wir entschieden uns für das Uerige. Dort hatte man bereits Tische und Bänke nach draußen gestellt und ist auch für den Besuch von Touristen bestens gerüstet, wie der Blick auf die Speise- und Getränkekarte zeigt.

Touristen dürfen klicken

Übersetzen ? Bitte klicken !

Ich entschied mich für eine köstlich urige Uerige Fassbruus „Holunder“. Sehr, sehr lecker!

Lecker Fassbruus

Lecker Fassbruus

Advertisements

Read Full Post »

Aufräumen mache ich gerne in den Ferien, da habe ich Zeit dazu. In diesen Ferien habe ich mein Email-Postfach aufgeräumt. Ich habe zahlreiche Mails nur aus einem einzigen Grund geöffnet: um sie abzubestellen. Dabei habe ich festgestellt, dass es gar nicht immer so einfach ist, die „Rundbriefe“ (ich nehme mal das deutsche Wort, weil ich mir bei der Verwendung des Plurals von Newsletter nicht sicher bin *grins*) wieder loszuwerden. Manchmal reicht es den Button „Unsuscribe“ anzuklicken oder „Newsletter abbestellen“ zu wählen und man erhält die Nachricht „Ihre Adresse wurde aus unserem Verzeichnis gelöscht“. Ganz oft muss man sich erst wieder auf der entsprechenden Seite einloggen, um den Newsletter abzubestellen. Oft habe ich das Passwort für diese Seite gar nicht mehr parat und muss dann erst umständlich über „Passwort vergessen“ ein neues erstellen, um mich anschließend von diesem Anbieter vollständig verabschieden zu können.

Ob mein Aufräumen nachhaltig erfolgreich ist, werden die nächsten Wochen zeigen.

Read Full Post »

„Einfach so“, sind wir gestern in die Landeshauptstadt gefahren. Gekauft haben wir nichts, gegessen haben wir ein Fischbrötchen auf dem Carlsplatz und ein Schweinebrötchen in der Altstadt. Getrunken haben wir ein Altbier und eine Fassbrause und fotografiert habe ich Düsseldorfs neueste architektonische Errungenschaft, den Kö-Bogen. Hätte ich gewusst, welch ein schönes Fotoobjekt dort auf mich wartet, hätte ich die bessere Kamera mitgenommen. Aber das lässt sich ja bei Gelegenheit nachholen. Für den ersten Eindruck hat mein Smartphone ganz gute Arbeit geleistet.

Kö-Bogen

Im Hintergrund erhebt sich das „Drei-Scheiben-Haus“, das ehemalige Verwaltungsgebäude der Firma Thyssen. Ein schöner Kontrast, alt und neu im Bild vereint. Und wenn all die Baustellen, die sich noch rund um das Gebäude am Anfang der Königsallee befinden, einmal verschwunden sind, dann wird dort sicherlich ein touristischer Anziehungspunkt entstanden sein.

Read Full Post »