Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 13. Januar 2015

Seit Juli 2013 habe ich Genussrechte an meinem Lieblings-Öko-Bauernhof. Von dem Kapital aus dem Verkauf der Genussrechte hat die Landwirtsfamilie im letzten Jahr den Bau einer neuen Backstube finanziert. Alle, die Genussrechte erworben haben, werden einmal im Jahr zu einer Versammlung eingeladen. Wir erfahren, wie der Hof gewirtschaftet hat und welche neuen Pläne die Familie hat. Und wir erhalten unsere Genießerzinsen in Form von Einkaufsgutscheinen. Wir werden eingeladen zu Wein, Bier und/oder Wasser und einem „Imbiss“. Dabei kommt man in der schönen Atmosphäre des Hof-Bistros schnell mit den anderen „Genießern“ ins Gespräch. Gestern bestand der „Imbiss“ aus einer gar köstlichen Kürbiscreme-Suppe und danach Putengyros mit Kräuterkartoffeln, Tzatziki und/oder Zitronenschmand. Für die Vegetarier unter den Genießern gab es Gemüsepuffer, die aber auch uns Nicht-Vegetariern ganz köstlich schmeckten.

genussmahl

Mir gefällt es zu wissen, dass mein Geld gut angelegt ist. Es gibt bereits neue Pläne. Ein weiterer Stall soll gebaut und die Metzgerei  modernisiert werden. In Zukunft wird es nicht nur Fleisch von hauseigenen Schweinen, sondern auch von hauseigenen Rindern geben.

Meine Hausbank hat mich übrigens noch nie zum Essen eingeladen und die Zinsen sind auch kein Genuss.

Advertisements

Read Full Post »