Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for Januar 2015

Der Götterbote brachte heute den mit Spannung erwarteten Toilettensitz. Dem Paket lag eine (bebilderte) Montage-Anleitung bei, so dass Frau Ladybird mutig war und zunächst zwei edle Edelstahlschrauben in passenden Löchern versenkte, Muttern festzog, Schablonen auflegte, zwecks Justierung kurzfristig mit schwerem Gerät mit der Wasserpumpenzange hantierte, Verbindungen herstellte und zuletzt ein winziges Schräubchen mit dem beigefügten Imbus fixierte. PASST!

Nun dürfen die Gäste Platz nehmen und müssen, wenn sie müssen, nicht mehr die Treppe hinaufsteigen.

gaeste-wc

Decke und Wände werden noch gestrichen damit die „Operation Gäste-WC“ abgeschlossen werden kann. Ich werde Sie auf dem Laufenden halten.

Werbeanzeigen

Read Full Post »

Im Internetauktionshaus hat mir ein netter Mensch seine Fensterdekoration verkauft. Verschicken wollte er sie nicht wegen der zerbrechlichen Glasschalen. Also haben wir uns heute morgen auf den Weg in den Süden von Nordrhein-Westfalen gemacht und einen kleinen Ort im Rhein-Sieg-Kreis besucht, um das edle Stück abzuholen. Ich finde, der Weg hat sich gelohnt.

Mono-Deko-Quartett

Noch sind zwei der vier Schalen leer, da ich zwar eine zweite Kerze, nicht aber eine zweite passende Pflanze im Haus hatte. Ich freue mich schon darauf, die zahlreichen Gestaltungsmöglichkeiten auszuprobieren.

Jetzt suche ich noch einen netten Menschen, der mir die gleiche Dekoration mit drei Schalen zu einem ähnlich günstigen Preis verkauft. Dann könnte ich auch das Fenster zur Straße schmücken.

 

Read Full Post »

Da hinten sind Berge„, sprach der Mann im Haus und ich blickte irritiert aus dem Autofenster. Berge kurz hinter Bonn? Tatsächlich, eine ganze Bergkette lag da in der Ferne. Sieben. Fehlen nur noch die Zwerge. Die wohnen doch hinter den sieben Bergen, oder?

Das Smartphone ist leider nicht wirklich geeignet für Panoramaaufnahmen und die Lichtverhältnisse waren auch eher mittelmäßig, dennoch möchte ich Ihnen den Anblick nicht vorenthalten.

siebenberge

Und warum Frau Ladybird heute morgen in die Berge fuhr, das erfahren Sie in einem der nächsten Beiträge auf dieser Seite …

Read Full Post »

Gestern Abend um 19 Uhr wurde die Operation Gäste-WC vermeintlich erfolgreich beendet. Der Lieblings-Installateur drehte das Wasser wieder an, überprüfte die Funktion des Druckspülers und der Abflussdichtungen, war zufrieden, wünschte einen schönen Abend und entschwand, nachdem wir ihm versichert hatten, bei der Montage des Toilettensitzes allein zurecht zu kommen. Erwartungsvoll packten wir ihn aus, entnahmen das Befestigungsmaterial, setzten es in der vorgeschriebenen Weise zusammen und … PASST NICHT !!!

Glaubt man den Angaben auf der Verpackung, passt der Sitz „für alle gängigen Standard-WCs“, unser WC ist aber nicht Standard, sondern 1. das Produkt eines Markenherstellers für Sanitärkeramik mit Sitz in Ratingen und 2. ein verkürztes Modell (48 cm tief). Schließlich wollen wir unseren Gästen wenigstens ein Minimum an Kniefreiheit zwischen Sitzplatz und Wand bieten.

Der heutige Besuch im Baumarkt meines Vertrauen zwecks kauf eines WC-Sitzes mit „von oben Befestigung“ scheiterte unter anderem deshalb, weil ich nicht sagen konnte, ob mein WC ein Modell „vor 2006“ ist.

Der Blick auf die Rechnung des Lieferanten brachte zwar keine Antwort auf diese Frage, aber eine Bestellnummer. Mit dieser konnte Herr Gugel etwas anfangen und nun hoffe ich, dass die „Amazonen“ unseren Gästen (und mir) am Montag zu einem bequemen Sitzerlebnis in der Keramikabteilung verhelfen werden.

Also noch kein gutes Ende sondern „Fortsetzung folgt …“

 

Read Full Post »

Operation Gäste-WC

… läuft gerade, scheint aber sehr knifflig. Der Installateur meines Vertrauens und der Mann im Haus arbeiten gemeinsam an einer Lösung des Problems, das mit zu langen Schrauben (Griff zur Flex), zu dünnen Wänden (putzen wir wieder zu …), fehlenden rechten Winkeln („den Rest machen wir mit Silikon zu“) und noch allerlei anderen Dingen zu tun hat.

Ich habe mich diskret zurückgezogen und hoffe, dass alles zu einem guten Ende kommt.

Read Full Post »

image

An Tagen wie diesen ...

Read Full Post »

Seit Juli 2013 habe ich Genussrechte an meinem Lieblings-Öko-Bauernhof. Von dem Kapital aus dem Verkauf der Genussrechte hat die Landwirtsfamilie im letzten Jahr den Bau einer neuen Backstube finanziert. Alle, die Genussrechte erworben haben, werden einmal im Jahr zu einer Versammlung eingeladen. Wir erfahren, wie der Hof gewirtschaftet hat und welche neuen Pläne die Familie hat. Und wir erhalten unsere Genießerzinsen in Form von Einkaufsgutscheinen. Wir werden eingeladen zu Wein, Bier und/oder Wasser und einem „Imbiss“. Dabei kommt man in der schönen Atmosphäre des Hof-Bistros schnell mit den anderen „Genießern“ ins Gespräch. Gestern bestand der „Imbiss“ aus einer gar köstlichen Kürbiscreme-Suppe und danach Putengyros mit Kräuterkartoffeln, Tzatziki und/oder Zitronenschmand. Für die Vegetarier unter den Genießern gab es Gemüsepuffer, die aber auch uns Nicht-Vegetariern ganz köstlich schmeckten.

genussmahl

Mir gefällt es zu wissen, dass mein Geld gut angelegt ist. Es gibt bereits neue Pläne. Ein weiterer Stall soll gebaut und die Metzgerei  modernisiert werden. In Zukunft wird es nicht nur Fleisch von hauseigenen Schweinen, sondern auch von hauseigenen Rindern geben.

Meine Hausbank hat mich übrigens noch nie zum Essen eingeladen und die Zinsen sind auch kein Genuss.

Read Full Post »

« Newer Posts - Older Posts »