Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for Juni 2015

Friseurtermin um 10 Uhr, meine Friseurin wartet schon auf mich, wie nett. Zwei Stunden später habe ich sämtliche Bilder der königlichen Hochzeit in Schweden betrachtet, zwei Gläser Tee getrunken, eine Kopf- und Nackenmassage genossen und meine Haaransätze haben sich wieder der Gesamtfarbe angepasst.

Wie immer nach einem erfolgreichen Friseurbesuch habe ich gute Laune und trage diese in die Filiale einer spanischen Modekette, die gerade mich mit Rabatten auf bunte Sommerkleider lockt. Eins der Kleider ruft so laut „Nimm mich mit in den Urlaub“, dass ich nicht widerstehen kann.

Am Nachmittag besuche ich „das große Kind“. Dort ist die professionelle Gartenumgestaltung in vollem Gange. Zwei offensichtlich hitzebeständige osteuropäische Arbeiter haben Steinpalisaden in der Erde versenkt, Kantsteine verlegt und bereiten nun den Boden für die Anlieferung des Rollrasens am nächsten Tag vor.

Wir fahren gemeinsam in die „Dekoscheune“,  lassen uns inspirieren, kaufen das meiste nicht und ein bisschen was „fürs Auge“. Auf dem Rückweg beschließt „das große Kind“ spontan, dass wir Erdbeeren bei Bauern ihres Vertrauens kaufen. Der ist jedoch ausverkauft und reicht uns ein leeres Schälchen, dass wir auf dem Feld nebendran selber füllen dürfen. Ganz schön verrückt bei 30 Grad. Natürlich pflücken wir nur die ganz schönen, ganz dicken, ganz roten und 10 Minuten später haben wir ein gutes Kilo zusammen, das uns der Bauer zum Freundschaftspreis überlässt.

Und am Abend gibt es Würstchen vom Grill.

So müssen Ferien sein.

Advertisements

Read Full Post »

Ferien, schulfrei, ausschlafen, Sonnenschein, Sommer … es könnte so schön sein, wäre da nicht …

Ferienanfang

Ferienanfang

Einzig die Aussicht auf eine Rückzahlung in erfreulicher Höhe hält meine Motivation aufrecht.

Read Full Post »

Strandvergnügen für Schüler an einem ganz normalen Schultag? Es hätte so schön sein können, wäre Petrus an diesem Tag ein Freund der Schüler gewesen wäre. Doch der war wohl eher auf der Seite der Bauern, deren Felder nach Regen verlangten. Und so spielten nur wenige Unerschrockene Fußball oder Volleyball im nassen Sand, während sich die anderen lieber am Grillfeuer wärmten.

Read Full Post »

Da der Kollege Co-Klassenlehrer das Verteilen der Zeugnisse übernahm, durfte ich schon am Freitagmorgen, dem letzten Schultag, den Beginn der Sommerferien feiern. Was eignet sich da besser als ein Frühstück beim Lieblingsbäcker mit dem „kleinen Kind“.

Ferienbeginn mit Ei-Pod

Gesunder Start in die Sommerferien

 

Read Full Post »

In der nächsten Woche habe ich planmäßig nur noch wenige Unterrichtsstunden. Am kommenden Dienstag sind beide Klassen, die ich laut Stundenplan unterrichten sollte, wegen anderer Aktivitäten nicht in der Schule. Also fallen die beiden Stunden aus. Bevor ich mich jedoch über einen unerwarteten freien Tag freuen kann, hat die Schulleitung für Ersatzunterricht gesorgt und ich darf mich in einer 5. und einer 8. Klasse um die Bespaßung der Schüler kümmern. Da hab ich so richtig Bock drauf.

Warum nur habe ich das Gefühl, dass der Computer so eingestellt ist, dass er meinen Namen immer als ersten für Vertretungsstunden vorschlägt?

Ommmmhhh … noch 5 Schultage bis zu den Sommerferien. Montag Klassenausflug – Donnerstag Sportfest – Freitag Zeugnistag … das Licht am Ende des Tunnels scheint schon sehr hell!

Read Full Post »

Frage: Woran merkt man, dass es bald Ferien gibt?

Antwort: Frau Ladybird hat wieder mehr Zeit.

Zeit für die kleinen Freuden des Alltags, z.B. mitten am Tag ein Buch lesen und kein schlechtes Gewissen haben müssen wegen unkorrigierter Klausurberge.

Zeit für eine aufgeräumte Küche

Zeit fürs Wäschewaschen.

Und als ganz besonderes Highlight heute Mittag: Ein Ausflug mit dem Fahrrad zum großen Supermarkt im nahen Industriegebiet.

Lediglich 5 Minuten dauert die Fahrt, die ein kurzes Stück den Fahrradweg entlang, dann quer durch einen kleinen Wald und dann wieder auf dem Fahrradweg zum Parkplatz des Supermarktes führt. Abseits der Autoroute, ohne Ampeln und Straßenkreuzungen.

Am frühen Nachmittag sind nur wenige Kunden im großen Supermarkt, der abends bis 22 Uhr geöffnet hat. Ich tausche das Fahrrad gegen einen Einkaufswagen und schiebe ihn durch die Gänge. Die aktuellen Wochenangebote sind verlockend. Ich packe eine Aubergine ein, Radieschen, Quark, Thunfisch, eine Flasche Rapsöl, eine Tüte Getreideflocken, Walnusskerne … Gerade als ich das günstige Waschmittelangebot mit Lavendelduft in den Einkaufswagen stellen will, fällt mir ein, dass ich kein Auto für den Transport der Einkäufe zur Verfügung habe. Nix mit Lavendelduft. Ab zur Kasse.

Mein Fahrrad hat einen besonders großen Korb auf dem Gepäckträger, ich kann meine Beute komplett darin verstauen.

Auf dem Rückweg durch den Wald störe ich die Kaninchen beim Fangen spielen.

Schön, so ein Nachmittag ohne Schulaufgaben.

Read Full Post »

4 Unterrichtstage + 1 Konferenztag + 1 Klassenausflugstag + 1 Sportfesttag + 1 Zeugnistag = SOMMERFERIEN

oder:

5 x 6b + 2 x 8b = SOMMERFERIEN

Klingt irgendwie überschaubar 🙂

Read Full Post »

Older Posts »