Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for Juli 2015

Und übrigens …

… einen Urlaubsbericht gibt es auch, in meinem Kopf ist er schon fertig, doch Sie wissen ja … Badezimmer-Renovierung 😉

Also auch hier Geduld, bitte.

Advertisements

Read Full Post »

Frau Ladybird ist aus dem Urlaub zurück, hat die Urlaubswäsche gewaschen, die Reisetaschen unter dem Bett verstaut und Haus und Garten „Guten Tag“ gesagt.

Einen Tag später hat Frau Ladybird Farbe, Pinsel und den Maleroverall in den Kofferraum ihres Autos gepackt und beim „kleinen Kind“ die Badezimmerwände vorgestrichen und einen Tag später strahlendweiß fertig gestrichen.

Heute schließlich hat Frau Ladybird die strahlendweiß gestrichenen Badezimmerwände zusammen mit dem Mann an ihrer Seite zum Leuchten gebracht.

Die ganze Aktion liest sich so leicht und spielerisch, hatte aber so ihre Ecken und Tücken. Die Decken im Bad sind so hoch, da reicht eine „normale“ Haushaltsleiter nicht. Die passende Leiter lässt sich im schmalen Bad nicht so platzieren, dass der Pinsel auch in die letzte Ecke reicht. Also muss gelegentlich auf Wannenrand und Toilette balanciert werden.

In einem modernisierungsbedürftigen Bad in einer Altbauwohnung baut man(n) nicht mal eben Strahler in eine Decke ein, von der man(n) selbst dann nicht weiß, was darüber ist, wenn man(n) Probelöcher bohrt und hineinschaut. Da verbirgt sich hinter jeder Leiste, die man(n) vorsichtig beiseite schiebt, eine kleine Überraschung. Da wären ein Endoskop nützlich und Teleskop-Finger, um das ganze Elektro-Gedöns, von dem Frau Ladybird so gar keine Ahnung hat, oberhalb der Decke fachgerecht zu plazieren.

Doch da man(n) so manchen Trick kennt, wird aus „geht nicht“ dann schließlich „geht doch, aber anders“ und nun strahlt das fensterlose Badezimmer in hellem Glanz und mit Frau Ladybird und dem „kleinen Kind“ um die Wette.

Dumm nur, dass die Decke sich bisher hartnäckig geweigert hat weiße Farbe anzunehmen und auch Grundierung nicht zum gewünschten Ergebnis geführt hat. Da muss nun doch in den nächsten Tagen noch Kleister angerührt und Tapete zugeschnitten werden, um auch der Decke ein strahlend weißes Aussehen zu verpassen.

Wir hätten ein „vorher“ – „nachher“ – Bild machen sollen„, sprach das kleine Kind. Ja, hätten wir. Haben wir aber nicht, weil Frau Ladybird nicht gleichzeitig streichen und fotografieren kann. Also gibt es jetzt ein „zwischendrin“-Bild.

Bad-S-2

Der „Zwischen“-Stand der Dinge

Und wenn dann auch die Decke weiß ist und die Klebestreifen entfernt sind, wenn der Fußboden verlegt und die Glasabtrennung montiert ist, dann werden Wanne und Wände geputzt und dann machen wir ein Abschlussbild und Sie dürfen applaudieren und virtuelle Schulter klopfen.

Bis dahin … Geduld und Daumendrücken, bitte. Danke.

Read Full Post »

image

Auszeit

Read Full Post »

Ein Ausflug ins Emsland macht hungrig – nach Fisch. Die Scholle war köstlich und wurde mit einer kleinen roten Beigabe serviert, die eigentlich viel zu schade zum Essen war und deshalb erst noch ein bisschen für die Smartphone-Kamera posen durfte.

Read Full Post »

Der Garten ist zwar noch eine Baustelle, aber das Sommerwetter kann man schon darin genießen.

Read Full Post »