Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 20. Dezember 2016

Nachdem die Erkältung ausgezogen war, plante ich für heute die Rückkehr zum wöchentlichen Schwimmen. Doch dann ereilte mich gestern während des Nachmittagsunterrichts eine heftige Niesattacke und danach hatte ich ein kratzendes Gefühl zwischen Nase und Rachen, dass sich auch mit warmem Tee nur kurzzeitig vertreiben ließ. Die Nacht war geprägt von heftigen Hustenattacken, um das Kribbeln im Hals zu vertreiben, mehrfachen Wanderungen in die Küche, um neuen Tee zu kochen, denn kalter Tee verursachte einen noch stärkeren Hustenreiz. Geschlafen habe ich höchstens wenige Minuten am Stück. Wegen wichtiger, nicht delegierbarer Verpflichtungen in der Schule habe ich mich heute morgen ebendorthin auf den Weg gemacht, ausgerüstet mit mehreren Packungen Papiertaschentüchern und einigen Teebeuteln, Sorte egal, hauptsache heiß und kein Schwarztee.

20161220_141550

Das Kribbeln im Nasen-Rachenraum ist inzwischen weitgehend verschwunden und dafür einer einseitig verstopften Nase gewichen, wahlweise links oder rechts. Tee trinke ich immer noch und hoffe auf Besserung.

Heute Abend steht ein Theaterbesuch auf dem Programm. Ich suche noch die passenden Lutsch-Bonbons, um den Hustenreiz zu lindern und meine Anwesenheit für die anderen Theatergäste erträglich gestalten zu können.

 

Advertisements

Read Full Post »