Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 28. März 2020

Kartoffelsalat war eine der Spezialitäten meiner Mutter und ich versuche immer wieder, ihren speziellen Kartoffelsalatgeschmack und die entsprechende Konsistenz hinzukriegen. Der Trick ist das rohe, ganze Ei und Essig-Essenz und Maggi. Gestern habe ich „ihren Geschmack“ nahezu perfekt erreicht.

Ich habe 1 kg festkochende Kartoffeln gekocht, gepellt und einige Stunden abkühlen lassen. Dann habe ich die Kartoffeln in knapp 1 cm dicke Scheiben geschnitten und in eine Schüssel gegeben, habe einen gestrichenen Teelöffel Salz und etwas Pfeffer darübergestreut und eine feingehackte Zwiebel, einen großzügigen Spritzer Maggi und 1 EL Essig-Essenz dazugegeben.

Für die Soße habe ich 2 sehr frische, kleine Eier im Schüttelbecher gemixt, 150 ml Pflanzenöl dazugegeben und wieder gründlich gemixt, so dass eine cremige Soße entsteht. Diese habe ich über die Kartoffeln gegeben und mit zwei Löffeln vorsichtig vermischt, nochmal abgeschmeckt und dann einige Zeit durchziehen lassen.

Vor dem Servieren kann man eventuell noch mit etwas Salz und einigen Tropfen Essig-Essenz nachwürzen, das war aber diesmal nicht nötig.

Dazu habe ich Kabeljaufilet paniert und gebraten.

Reste vom Kartoffelsalat sollte man im Kühlschrank aufbewahren und möglichst bald aufessen, weil die Soße rohes Ei enthält. Meine Mutter hat den Salat oft schon am Vortag zubereitet, wenn man frische Eier verwendet, ist das kein Problem.

Read Full Post »