Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Kreatives’ Category

Aus unserem Esszimmerfenster haben wir einen gardinenfreien Blick in den Garten. Das soll auch so bleiben. Da jedoch auf dem kurzen Wandstück links neben dem Fenster die Heizungsrohre senkrecht von der Decke zum Boden verlaufen, wollte ich diese gerne hinter einer Gardine oder einem Vorhang verstecken.

Gestern fand ich endlich einen halbtransparenten fertigen Vorhang in Farbe und Muster ganz nach meinem Geschmack. Beim Aufhängen stellte sich heraus, dass er für unser Fenster eigentlich zu kurz ist, der Hersteller hatte das Aufhängen mithilfe von Schlaufen an einer Gardinenstange vorgesehen, an unserem Fenster ist aber eine Gardinenschine direkt unter der Decke montiert.

So hing der schöne Vorhang gestern nachmittag zwar sehr dekorativ neben dem Fenster und kaschierte wie gewünscht die Heizungsrohre, hatte jedoch unten herum „Hochwasser“.

Der Mann im Haus fand das Ganze wenig dramatisch, er meinte, man gewöhne sich daran. Ich war mir da nicht so sicher und grübelte über Lösungmöglichkeiten.

Umtauschen kam nicht in Frage, da ich bereits die Schlaufen abgeschnitten und den Vorhang auf die gewünschte Breite eingekräuselt hatte.

Das Herauslassen des Saums brachte nur einen Zentimeter, bis zum Boden fehlten weitere 11 Zentimeter. Es musste eine Verlängerung her.

Da traf es sich günstig, dass ich am Wochenende beim Möbelschweden hellgraue Vorhänge für einen anderen Raum gekauft hatte. Dort haben die Vorhänge eine Standardlänge von 300 Zentimetern und ich hatte 45 Zentimeter abschneiden müssen, um die Vorhänge der Deckenhöhe anzupassen. Aus dem Rest ließen sich bequem die fehlenden 12 Zentimeter gewinnen und mit der Nähmaschine an den Vorhang annähen.

Selbstverständlich erspare ich Ihnen die Beschreibung der kleinen Missgeschicke auf dem Weg zur Fertigstellung. Sie wollen gar nicht wissen, dass ich den Stoffstreifen zunächst verkehrt herum angenäht habe, dass mir beim Nähen eine Nadel abgebrochen ist und dass der verlängerte Vorhang schließlich zwei Zentimeter zu lang war und deshalb noch nachträglich mit der Hand umgesäumt werden musste.

Ich freue mich über mein neues „Fensterbild“.

Advertisements

Read Full Post »

Gestern vorbereitet, heute zu Ende geführt. Mein Valentine Doodle.

cupids_arrow

Read Full Post »

Alles rot – „Doodle red“ lautete die Aufgabe. Kein Problem, rote Stifte habe ich genug.

 

Read Full Post »

Eine Seite im Doodle-Buch ist nun komplett gefüllt. Ich bin ein kleines bisschen stolz …

20170207_171800

Read Full Post »

Year of the Doodle - 4 Feb

Things that grow – Alles was wächst

Read Full Post »

„Going Dutch“ war das Thema für den heutigen Tag in meinem Doodle-Buch. Ich hätte gerne noch ein paar Kühe gezeichnet hätte, die nicht aussehen wie Mäuse mit zu langen Beinen, und die Friesland-Flagge hat einen Streifen zu wenig, aber das verbuche ich einfach mal unter künstlerischer Freiheit und bin mit dem Ergebnis zufrieden.

Dutch Doodle Feb_3

Vor allem hat das Zeichnen Spaß gemacht. Ich freue mich schon auf Sonntag, da ist das Thema „Wheels“ [Räder] und ich habe bereits Ideen für die Gestaltung der Seite. Sie dürfen auf das Ergebnis gerne genauso gespannt sein wie ich.

Read Full Post »

Sebastian Rabsahl nennt sich „Sebastian 23“ und ist Poetry Slammer. Ich kannte ihn bis Freitagabend nicht. Dann sah ich ihn in der NDR-Talkshow. Das Stück, das er vortrug hat mich fasziniert. „Zeit für Lyrik“ heißt es, und wenn Sie hier klicken und zu Minute 5:30 vorspulen, können Sie seinen Vortrag hören und sehen. Danach geht es Ihnen vielleicht so wie mir und Sie haben Lust, weitere Strophen hinzuzufügen.

Der Text zum Mitlesen:

Bäume sind Büsche auf Balken
Schrauben sind Nägel mit Falten
Zugfahren ist Fließen auf Gleisen
Flüsse sind Meere auf Reisen

Träume sind Schlaf mit Ideen
Igel Kakteen, die gehen
Fenster sind gläserne Mauern
Berge sind Wellen, die dauern

Beine sind Arme zum Laufen
Mauern sind sehr grade Haufen
Sekunden sind Stunden, die rennen
Eier sind werdende Hennen

Koma ist Amok im Spiegel
Kakteen sind fußkranke Igel
Schränke sind Häuser für Sachen
Weinen ist trauriges Lachen

Wolken sind Pfützen, die fliegen
Zs sind Ns wenn sie liegen
Weizen sind Gräser mit Ähre
Und Schwimmen ist Fliegen für Schwere

Meine Strophe:

Ketten sind Bänder aus Ringen
Schallplatten Scheiben, die singen
Kloaken sind Pfützen, die stinken
Wein sind Trauben zum Trinken

Kommentieren Sie gerne weitere Zeilen oder Verse.

Read Full Post »

Older Posts »