Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Letztmaliges’ Category

They say the hardest things to say in life are the first hello and the last good bye. But before we go we want you to know that we have always respected your loyalty that we have always valued your friendship and we will always be grateful for this amazing life you’ve given us. No sad good byes tonight for wherever we go from this day forward you will be in our hearts. God bless you all.

Bruce Guthro, Runrig, Stirling Castle, Scotland, August 2018

Wir waren live dabei, als sich die Jungs von Runrig an zwei Tagen zum letzten Mal mit 50.000 Fans aus aller Welt vor der historischen Kulisse von Sterling Castle zum „Last Dance“ trafen und sich nach 45 Jahren aus dem Musikgeschäft verabschiedeten. Ein historischer Moment und ein beeindruckendes Konzert.

17. August 2018 – Stering Castle, Scotland

Ein Jahr später gibt es die DVD und die CDs zum Abschiedskonzert in einem Sammelalbum zusammen mit einem sogenannten „coffeetable book“, in dem Mitglieder der Band ihre persönlichen Erinnerungen an die letzten beiden Konzertabende schildern. Dazu einige der schönsten Fotos des Konzerts. Eine schöne Erinnerung in einer limitierten Ausgabe von 9000 Exemplaren. Meins hat die Nummer 4626.

Collector’s Edition No 4626 – Erinnerung in Bild und Ton

„Music lives on, Runrig lives on.“

Donnie Munro bei seinem Abschied von der Band 1997

Eine Kostprobe aus dem Konzert im August 2018 für alle, die Runrig nicht kennen:

We will remember – this book of golden stories, these days of olden glory

Read Full Post »

Letzter Schultag in NRW, für Schülerinnen und Schüler, für Lehrerinnen und Lehrer und für mich.

Erster Schultag in NRW am 28. August, für Schülerinnen und Schüler, für Lehrerinnen und Lehrer und NICHT für mich.

Nie mehr Schule, nie mehr Stundenplan, nie mehr Korrekturen, nie mehr Konferenzen … all das werde ich nicht vermissen.

Vermissen werde ich so manche Kollegin, so manchen Kollegen und auch die eine oder andere Schülerin, den einen oder anderen Schüler.

Der Abschied war unspektakulär. Viele Umarmungen, nette Worte, gute Wünsche, dann die Schlüssel beim Hausmeister abgeben, das wars.

20 Jahre habe ich an „meiner“ Schule unterrichtet, habe zwei Schulleiter gehen und eine Schulleiterin kommen sehen. Von den Kolleginnen und Kollegen, die mich damals willkommen geheißen haben, werden nur zwei auch noch nach mir an der Schule sein. Alle anderen haben vor mir die Schule verlassen, haben andere Aufgaben an anderen Schulen übernommen oder sind in den Ruhestand gegangen.

Unterm Strich war es eine gute Zeit, mit Höhen und Tiefen.

Schade, dass du gehst.“ „Wir werden dich vermissen.“

Schade finde ich es nicht, aber vermissen werde ich die Kollegen auch, wenigstens ein bisschen.

Mein Arbeitsvertrag endet offiziell mit dem 31.7.2019. Bis dahin habe ich Ferien, wie alle anderen auch.

Read Full Post »

Gestern war meine letzte Lehrerkonferenz und ich habe bis zum Schluss durchgehalten. Immerhin waren das 150 Minuten. Ich habe mich verständlicherweise nicht an den gelegentlich aufkommenden Diskussionen zur Verteilung von Bereitschaftsstunden oder dem Für und Wider von Sonderwünschen bezüglich der Unterrichtsverteilung und Stundenplangestaltung im nächsten Schuljahr beteiligt. Obwohl ich da durchaus eine Meinung gehabt hätte.

Zum Zeitvertreib habe ich Tee getrunken, (sehr trockene) Salzbrezeln geknabbert, der Tischnachbarin bei den Einträgen in ihren Terminkalender zugeschaut und einige Seiten eines Romans auf der Kindle-App meines Smartphones gelesen. Ab und zu habe ich bei Abstimmungen brav die Hand gehoben um mich zu enthalten. Und ich habe geduldig auf Tagesordnungspunkt 7 (Verschiedenes) gewartet.

Kurz vor 18 Uhr hatte ich dann die Gelegenheit ein letztes Mal vor dem Gesamtkollegium das Wort zu ergreifen, um Kolleginnen und Kollegen einzuladen, sich einen Tag vor Beginn der Sommerferien beim traditionell stattfindenden (Lehrer)Grillnachmittag von mir zu verabschieden. Dabei grillen wir nicht, wie der Name vermuten lässt, die Lehrer, sondern lassen gemütlich, bei Getränken, Grillwurst und einem Salatbuffet, zu dem wie jeder und jede etwas beisteuert, das Schuljahr ausklingen. Und manchmal verabschieden wir bei dieser Gelegenheit Kolleginnen und Kollegen, die aus dem Schuldienst ausscheiden oder an eine andere Schule wechseln.

Konferenzen sind im übrigen derjenige Teil meiner schulischen Aufgaben, den ich nach dem Korrigieren von Klausuren und Klassenarbeiten am wenigsten vermissen werde.

Read Full Post »

Meine letzten Osterferien vor meinem Ausstieg aus dem aktiven Schuldienst starten passend mit einem Besuch beim Rentenamt. Dort werde ich den offiziellen Antrag auf Rente ab 1. August 2019 stellen. Und dann sind es nur noch 88 Tage bis zu meinem letzten Schultag.

Heute nachmittag werde ich die beste Freundin am östlichen Rand des Ruhrgebiets besuchen. Wir werden unsere gemeinsame Reise im Herbst planen. Ein paar Tage ans Meer wollen wir fahren, an die Nord- oder Ostseeküste, das müssen wir noch entscheiden. Ich freu mich drauf.

Und draußen ist es Frühling

Kirschblüte in Uerdingen am Rhein


Read Full Post »

Er kommt näher, der Tag des Abschieds von der Schule, meiner Schule. Am 12. Juli, dem letzten Tag vor den Sommerferien gebe ich die Schulschlüssel ab und kehre der Schule den Rücken. Für immer.

Zieht man Wochenenden, Oster- und Pfingstferien ab, dann sind es noch genau 53 Schultage.

Ich freu mich drauf.

Read Full Post »

Noch 148 Arbeitstage, dann werde ich diese Schlüssel nicht mehr benötigen.

Dann wird die Ente von der Kette gelassen, die schon viele Jahre dafür sorgt, dass man mir das Schlüsselbund zuordnen kann, falls ich es mal liegen lasse. Das passiert gerne im Kopierraum oder im Sekretariat. Dank der kleinen gelben Ente und dem roten Band hat es bisher noch immer zu mir zurückgefunden. Sie wird wohl einen besonderen Platz auf meinem dann korrekturenfreien Schreibtisch erhalten.

Heute verbrachte sie allerdings mit den Schlüsseln den Tag zu Hause, weil ich am Morgen zwar die Jacke, aber nicht den Inhalt der Jackentaschen gewechselt hatte. Deshalb stand ich ohne mein Schlüsselbund vor der Schule und musste den Hausmeister um einen Ersatzschlüssel bitten, den er mir nicht ohne ein Grinsen und die freche Bemerkung „Schon wieder?“ aushändigte. Wie gemein! Seit Beginn des Schuljahres habe ich noch niemals meinen Schlüssel vergessen und im letzten Schuljahr auch waren es auch nur ein oder zwei Mal, vielleicht drei Mal … höchstens 🙂

Wollen wir hoffen, dass es „das letzte Mal“ war.

Read Full Post »

Morgen sind es noch genau 38 Unterrichtstage bis zum Beginn der Weihnachtsferien.
Ich verbringe den größten Teil des Sonntages am Schreibtisch, um die kommende Schulwoche vorzubereiten und um während der Woche aufgelaufene Hausaufgaben zu korrigieren.
10 Hausaufgaben zum Thema „American Dream“ wurden mir im Laufe der Ferien von mehr oder weniger fleißigen Grundkursschülern der Q1 zugeschickt. Korrigiert zurückgesendet habe ich die Aufgaben, die wie besprochen als Textverarbeitungsdatei geschickt wurden. Die Absender von pdf-Dateien oder jpg-Fotos bekamen nur eine Eingangsbestätigung mit der Bitte um Einhaltung der Verabredungen zum Versand von Hausaufgaben.

Der morgige erste Arbeitstag nach den Ferien steht im Zeichen der mündlichen Kommunikationsprüfung der zukünftigen Abiturienten. Einen Tag lang werden sie im Zweierteams zum Thema Visions of the Future geprüft. Jeder Prüfling muss einen Cartoon zum Thema beschreiben und anschließend mit dem Partner Chancen und Gefahren des jeweiligen Themenbereichs diskutieren. Dabei geht es um künstliche Intelligenz, genetisch modifizierte Organismen und Überwachungsmethoden.

Oral_Exam_1

Aufgabenstellung Oral Exam Q2

Für die SchülerInnen ein angenehmer erster Schultag, müssen sie doch nur zu ihrem Prüfungstermin in die Schule kommen, der übrige Fachunterricht des Tages entfällt. Für die Lehrerin ebenfalls ein angenehmer erster Schultag, da die Prüfungsnoten bereits am Ende des Tages feststehen und Korrekturen am häuslichen Schreibtisch entfallen.

Read Full Post »

Older Posts »