Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘das große Kind’

Während der „Mann im Haus“ und der „Lieblingsmensch vom großen Kind“ beim Grillseminar gegrillten Fisch in allen Variationen zubereiten und verspeisen, wollen Mutter und Kind auch nicht Hunger leiden und kochen sich was Feines.

20170112_192213Zur Vorspeise gibt es einen Jaroma-Kohl-Salat mit Spitzpaprika-Würfeln und Joghurt-Soße.

20170112_192203Danach eine Hühnersuppe mit Eier-Einlauf und Sternchen-Nudeln.

20170112_221249Und zum Nachtisch die feierliche Inbetriebnahme des Haushalts-Flammenwerfers und der feuerfesten Schälchen mit einer Creme Brulée.

20170112_210852Danach noch einen Twinings Comforting Liquorice Tea aus lächelnden Tassen.

Die Zeit bis zur Rückkehr der Männer verkürzen uns Cameron Diaz und Ben Stiller in „Verrückt nach Mary„, einem Film, den Mutter und Kind schon mehrfach, aber doch wieder gerne gesehen haben und bei dem wir uns fragen, warum er vor einigen Jahren noch im Englischunterricht der Oberstufe besprochen wurde.

Den Fernsehabend begleiten regelmäßige Kontrollgängen zum Fenster, um die Ankunft von Egon und seiner Schneeladung nicht zu verpassen. Doch der Schneefall bleibt (zum Glück) aus und die mitternächtliche Heimfahrt von Kind und Lieblingsmensch verläuft stressfrei.

Ein schöner Abend, für den ich gerne den Rotstift aus der Hand gelegt habe.

Advertisements

Read Full Post »

Das traditionelle Weihnachtsessen mit der Familie zu organisieren entwickelt sich immer mehr zur logistischen Meisterleistung. In diesem Jahr hat „das große Kind“ rechtzeitig damit begonnen, die unterschiedlichen Wünsche und Befindlichkeiten abzufragen und auszuwerten, um dann zu dem Ergebnis zu kommen „The same procedure as last year“ – wir machen es so wie im letzten Jahr.

Und so kamen am 1. Weihnachtstag zur Mittagessenszeit 4 Generationen am extra dafür verlängerten Esstisch im Haus vom großen Kind zusammen, um all das zu verspeisen, das von Oma, Papa, Mama und Tante nach neuen und tradionellen Rezepten hergestellt und mitgebracht worden war.

weihnachts-menu
Das Lieblingsbaby hatte zum ersten Mal einen eigenen Platz an der Weihnachtstafel und wählte Suppe und Leberpastete zu seinen Favoriten.

Es wird Ihnen auffallen, dass es kein Foto von Mascarpone-Creme gibt, die allerdings nicht weniger köstlich war, jedoch erst nach der Bescherung serviert wurde. Und da hat dann niemand mehr an ein Foto gedacht.

Read Full Post »

Heute: das große Kind

Vorteil: es ist nicht nötig, auf allen Vieren durch die Wohnung zu krabbeln, um alle für einjährige Abenteurer potentiellen Gefahrenpunkte zu entschärfen.

Aber Rührei und Leberwurstbrötchen gibt es natürlich auch.

Und Fotos vom Australien-Urlaub.

Ich freue mich.

Read Full Post »

on-the-wall

Humpty Dumpty sat on a wall … no worries – keine Sorge, sie ist nicht von der Mauer gefallen wie der arme Humpty Dumpty im englischen Kinderreim    🙂

 

Read Full Post »

Das große Kind: Guck, so sieht es gerade hier aus!

Frau Ladybird: Guck, so sieht es gerade hier aus!

garten_231016

Read Full Post »

Vom grauen Herbst in Europa in den (hoffentlich) bunten Frühling an der australischen Ostküste. Gestern Abend ging es los mit dem großen weißen Vogel, zunächst nach Dubai und dann weiter nach Sydney. In ungefähr drei Stunden, wenn in Sydney die Sonne aufgeht, wird das große Kind auf der anderen Seite der Erde landen und hoffentlich drei schöne Urlaubswochen im Land der Koalas und Känguruhs verbringen. Ich bin ein kleines bisschen neidisch.

Read Full Post »

„Das große Kind“ bastelt „Winkestäbe“ für die Hochzeit einer Freundin. Drei verschiedene, farbige Schleifenbänder in unterschiedlicher Länge, davon eins mit den Namen des Brautpaares und dem Hochzeitsdatum, müssen zusammen mit einem kleinen, silbernen Glöckchen an einem 50 cm langen Holzstab befestigt werden.

Bandsalat

Bandsalat

Da unsere Lieblingsmänner gestern gemeinsam auf einem Grillevent sind, verbringen wir den Abend mit Basteln. Den ursprünglichen Plan, die Bänder anzukleben, geben wir auf. Zu viel Schmiererei. Annähen wird die Methode unserer Wahl. Während „das große Kind“ zügig die Stäbe mit den Bändern benäht, bin ich für das Verschönern der Bandenden zuständig. Einen Zackenabschluss hätte „das große Kind“ gerne. Ich greife zur Schere und beginne, kleine Dreiecke aus den Bandenden herauszuschneiden. „Das geht einfacher, Mama!“ spricht „das große Kind“ und rät mir die Bandenden längs zur Hälfte zu falten und anschließend schräg abzuschneiden. Tatsächlich. Einmal „schnipp“ und schon hat das Bandende einen wunderschön gleichmäßigen, gezackten Abschluss. Wirklich einfach.

Tanzende Bänder 2

zick und zack

Tanzende Bänder 1

Tanzende Bänder

Vielleicht erinnern Sie sich an die tröstenden Worte, die mir meine türkische Bettnachbarin auf der Wöchnerinnenstation mit auf den Weg gab: „Erstes Kind Mädchen? Gut, kann Mutter helfen!“ Oder erklären, wie man Bandenden verschönert. Das gefällt mir, danke „erstes Kind“.

Falls Sie kein „erstes Kind“ haben oder Ihres kein Mädchen ist, schauen Sie einfach hier, wie ich es gemacht habe (klicken macht größer):

Winkestaebe-gesamt

klick!

 

Am Ende des Abends sind 50 von 80 Winkestäben fertig.

Bis Freitag müssen alle Stäbe fertig werden, damit die Hochzeitsgesellschaft dem Brautpaar am Samstag winken kann.

Ich bin gerne bereit, auch die restlichen Bandenden noch zu verschönern, jetzt weiß ich ja wie es geht:

Falten, Schneiden, Fertig! 🙂

Read Full Post »

Older Posts »