Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Fahrrad’

Frage: Woran merkt man, dass es bald Ferien gibt?

Antwort: Frau Ladybird hat wieder mehr Zeit.

Zeit für die kleinen Freuden des Alltags, z.B. mitten am Tag ein Buch lesen und kein schlechtes Gewissen haben müssen wegen unkorrigierter Klausurberge.

Zeit für eine aufgeräumte Küche

Zeit fürs Wäschewaschen.

Und als ganz besonderes Highlight heute Mittag: Ein Ausflug mit dem Fahrrad zum großen Supermarkt im nahen Industriegebiet.

Lediglich 5 Minuten dauert die Fahrt, die ein kurzes Stück den Fahrradweg entlang, dann quer durch einen kleinen Wald und dann wieder auf dem Fahrradweg zum Parkplatz des Supermarktes führt. Abseits der Autoroute, ohne Ampeln und Straßenkreuzungen.

Am frühen Nachmittag sind nur wenige Kunden im großen Supermarkt, der abends bis 22 Uhr geöffnet hat. Ich tausche das Fahrrad gegen einen Einkaufswagen und schiebe ihn durch die Gänge. Die aktuellen Wochenangebote sind verlockend. Ich packe eine Aubergine ein, Radieschen, Quark, Thunfisch, eine Flasche Rapsöl, eine Tüte Getreideflocken, Walnusskerne … Gerade als ich das günstige Waschmittelangebot mit Lavendelduft in den Einkaufswagen stellen will, fällt mir ein, dass ich kein Auto für den Transport der Einkäufe zur Verfügung habe. Nix mit Lavendelduft. Ab zur Kasse.

Mein Fahrrad hat einen besonders großen Korb auf dem Gepäckträger, ich kann meine Beute komplett darin verstauen.

Auf dem Rückweg durch den Wald störe ich die Kaninchen beim Fangen spielen.

Schön, so ein Nachmittag ohne Schulaufgaben.

Read Full Post »

scooter-girl-web

Das kleine „große Kind“ fährt Roller …

birthday-bike

Das große „große Kind“ fährt ab jetzt mit diesem Fahrrad

Happy Birthday, großes Kind, und gute Fahrt …

Read Full Post »

Um 11 Uhr holen wir die Fahrräder aus dem Fahrradkeller. Die Sonne strahlt vom wolkenlosen Himmel. Die Fahrradwege haben kaum Steigung, da ist das Treten ganz entspannt. Die Fahrradkarte, die wir an der Rezeption der Ferienanlage bekamen,  erweist sich als wenig hilfreich. Zum Glück ist die Beschilderung der Radwege vorbildlich, so dass wir nach nur wenigen Orientierungsstopps unser Ziel, „De Stille Kern“, ein Naturschutzgebiet Nahe Zeewolde erreichen. Der Rückweg führt zunächst an den Strand von Zeewolde, wo es zur Belohnung für tapferes Radeln ein „Kopje Koffie“ und einen leckeren Cheesecake im Strandcafé „KaapFlevo“ gibt. Frisch gestärkt fahren wir zurück zur Ferienwohnung. 6 Stunden waren wir unterwegs, ich bin stolz auf mein Durchhaltevermögen.

Read Full Post »

Blitzaktion

Unbehelligt von den sonst auf meinem Schulweg postierten Blitzern erreiche ich wenige Minuten vor 9 Uhr den Schulhof. Dort parkt ein Polizeikombi. Blitzaktion auf dem Lehrerparkplatz?

Beim Betreten des Gebäudes erkenne ich den Grund des Polizeieinsatzes: Fahrradcheck.

Offensichtlich wurden die beiden Beamten nicht bei der landesweiten Aktion gegen Raser benötigt und konnten sich um diejenigen kümmern, die mit wenig verkehrssicheren Fahrrädern zur Schule gekommen waren. Neben Zeugnissen heute auch noch einen Mängelbericht der Polizei nach Hause bringen zu müssen, war sicher nicht für jeden ein Vergnügen.

Read Full Post »

Etappen

Nach Abschluss der ersten Korrekturetappe (Sprache) machen 30 Minuten „Durch-den-Wald-radeln“ den Kopf frei für die zweite Etappe (Inhalt). Wenn alles klappt, kann ich die Korrektur des einzigen Heftstapels, den ich in die Ferien mitgenommen habe, heute Abend abschließen und den Erfolg mit Nudeln und Lachs feiern.

Nachtrag 21.00 Uhr: Korrekturstapel erledigt, nun kann Ostern kommen.

Read Full Post »

Carbon footprint

Mit dem Fahrrad zum Einkaufen fahren, das war heute nachmittag mein Beitrag zur Reduzierung des „carbon footprint“ und Fitnessprogramm zugleich.

Eier, Quark, Tomaten, Gurke, Käse und auch sonst allerlei Essbares sowie die aktuelle Programmzeitschrift wurde sicher nach Hause gebracht.

Unterwegs gab es allerlei Flora und Fauna zu besichtigen. Auf den Teller kam dann heute Abend Flora mit ein bisschen Fauna.

Read Full Post »