Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Feiertag’

Die einen schütten sich Kunstblut ins Gesicht, lassen die Geister tanzen und feiern Halloween, die anderen feiern den Geburtstag der evanglischen Kirche. Heute vor 500 Jahren brachte ein gewisser Herr Luther mit seinen 96 Thesen den Stein der Reformation ins Rollen.

Was es mit dieser Reformation auf sich hat wird in einem Video, das der Hamburger Senat bereits vor 3 Jahren veröffentlichte, leicht verständlich erklärt:

Danke, Herr Luther, für diesen freien Tag.

Werbeanzeigen

Read Full Post »

Von 1953 bis 1990 hätten wir heute einen schul- und arbeitsfreien Tag gehabt.

Nationaler Gedenktag des deutschen Volkes“ wurde der 17. Juni bis 1990 offiziell genannt, zum Gedenken an die Aufstände in der DDR, die sich, ausgehend von Protesten gegen die von der Regierung beschlossene Anhebung der Arbeitsnormen um 10 Prozent, von Ost-Berlin über das ganze Land ausbreiteten und am 17. Juni 1953 in einem Volksaufstand eskalierten, der von den Staatsorganen der DDR mit Hilfe der sowjetischen Besatzungsmacht niedergeschlagen wurde.

In über 700 Städten und Gemeinden der DDR demonstrierten 1953 über eine Million Deutsche für demokratische Rechte und Freiheit und forderten  unter anderem freie Wahlen, den Abzug der russischen Besatzungsmacht, die Abschaffung von Einheitspartei und Volksarmee sowie den Rücktritt des Staatsratsvorsitzenden Walter Ulbricht und der Regierung unter Ministerpräsident Otto Grotewohl.

Um weitere Konflikte zu verhindern, beschloss die SED nach dem Aufstand soziale Konzessionen. Die Normerhöhungen wurden rückgängig gemacht und die Löhne für Arbeiter erhöht. Waren in den staatlichen Lebensmittelgeschäften wurden um 10 bis 25 Prozent billiger. Um die Finanzierung der Konzessionen zu ermöglichen, erklärte die Sowjetunion die Senkung der Besatzungskosten und den Verzicht auf alle Kriegsreparationen ab 1954.

Der 17. Juni 1953 wurde zum Symbol für den Freiheitswillen der Bevölkerung in der DDR. Ein Gesetz vom 4. August 1953 erklärte den 17. Juni in der Bundesrepublik Deutschland zum gesetzlichen Feiertag, eine Proklamation des Bundespräsidenten erhob ihn 10 Jahre später zum „nationalen Gedenktag“.

Bis zur Wiederherstellung der Deutschen Einheit im Jahr 1990 wurde der 17. Juni als „Tag der Deutschen Einheit“ begangen.

Nach Wiedererlangung der Deutschen Einheit wurde der 3. Oktober zum „Tag der Deutschen Einheit“ erklärt. Das Gesetz vom 4. August 1953 wurde aufgehoben, die Proklamation des Bundespräsidenten vom 11. Juni 1963 hat aber nach wie vor Gültigkeit.

Dadurch ist der heutige 17. Juni immer noch ein nationaler Gedenktag, auch wenn wir dieses Gedenken in einen ganz normalen Arbeitstag integrieren müssen.

Weitere Informationen zu den Volksaufständen, Zahlenmaterial, Film- und Tondokumente gibt es bei Interesse hier: [Link]

Read Full Post »

Google-Doodle zum Tag der Deutschen Einheit 2013

 

Read Full Post »

Wenn das Wetter draußen wenig zu guter Laune beiträgt, dann müssen Glückshormone aus der Nahrung gewonnen werden. Dazu sind diese schnellen Apfelküchlein hervorragend geeignet. Das Rezept entdeckte ich vor einiger Zeit bei einer Blognachbarin und habe es ein wenig abgewandelt (kein Zucker, eine Prise Salz, ein wenig Mineralwasser). Das Ergebnis kann sich sehen (und schmecken) lassen.

Gebackene Apfelringe

Die Teigmenge aus 150 g Mehl, 1 Ei, 1 Prise Salz, 100 ml Milch und 50 ml Mineralwasser war gerade genug für zwei Äpfel. Mehr wären sowieso nicht da gewesen, denn die anderen zwei Äpfel waren im Inneren bereits braun und ungenießbar. Schade. Boskop ist hervorragend zum Backen geeignet, aber leider wohl auch sehr anfällig für braue Flecken und Faulstellen.

Derartig gestärkt kann ich mich nun wieder meiner Schreibtischarbeit zuwenden.

Read Full Post »

Spaghetti mit Lachs in Kräuter-Sahne-Soße

Gestern Abend 100 g Schalotten in 1 El Öl angeschmort, 1 Paket Lachsfilet aufgetaut und in 2 cm³ große Würfel geschnitten, zu den Zwiebeln gegeben, weitergeschmort. 100 ml Gemüsebrühe und 100 ml Sahne angegossen, Salz und Pfeffer sowie ein halbes Päckchen gemischte TK-Kräuter dazugegeben. 20 Minuten köcheln gelassen. Inzwischen 200 g Spaghetti gekocht, in die Lachs-Sahne-Soße gegeben, vorsichtig vermischt, noch einmal mit Salz und Wochester-Sauce abgeschmeckt und serviert. Köstlich.

Read Full Post »