Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Fischbrötchen’

Sie erinnern sich, die beste Freundin hatte sich Wasser gewünscht und Fisch. Ihr Wunsch sollte nun in Erfüllung gehen.

Nach unserem Frühstück im Komponisten-Quartier [hier lesen] fuhren wir mit U-Bahn und S-Bahn nach Altona und spazierten von dort die Ottenser Hauptstraße entlang. Shoppen stand schließlich auch auf dem Programm, und mein Geburtstagsgutschein wollte eingelöst werden.

Eigentlich hatte ich unsere Mittagspause im Kaiserwetter geplant, doch leider gab es dort zur Mittagszeit keinen Platz für uns. Wie gut, dass mein Programm für diesen Fall Alternativen bereit hielt und wie gut, dass wir ein Tagesticket für die Hamburger Verkehrsbetriebe hatten.

So waren wir kurze Zeit später an den Landungsbrücken und konnten der besten Freundin dort gleich beide Wünsche erfüllen, den Blick auf die Elbe (Wasser) und ein Fisch (mit Brötchen) von einem der beliebtesten Fischbrötchenverkaufsgeschäfte in Hamburg.

Nach solch kulinarischem Highlight an Brücke 10 gehen wir zurück zu Brücke 3 und besteigen die Hafenfähre 62, die uns auf der Fahrt zur ehemaligen Elbinsel Finkenwerder die Möglichkeit bietet, die Wasserseite von Hamburg zu entdecken. Es hat sich mittlerweile bei Hamburg-Touristen herumgesprochen, dass die Elbfähren Hafenrundfahrten für kleines Geld ermöglichen und der Andrang am Anleger ist entsprechend groß. Weil Hamburg der besten Freundin kurzfristig Wasser auch von oben bietet, müssen wir die Fahrt zunächst unter Deck verbringen.

HH-Hafenfaehre62

Erst auf der Rückfahrt ist es wieder trocken und wir können am Oberdeck auf das Elbufer blicken. An der Altonaer Fischauktionshalle steigen wir aus, machen eine Kaffeepause und fahren dann mit dem Bus zurück zum Hotel. Dort wollen wir uns vor dem Beginn des Abendprogramms noch ein wenig ausruhen.

Lesen Sie beim nächsten Mal: Tapas auf norddeutsch – oder: Der lange Weg zum Abendbrot in der Kaffeeklappe

Werbeanzeigen

Read Full Post »

Aus dem südlichsten Bundesland habe ich eine überschaubare Anzahl von Fotos mitgebracht, die keinen wirklichen Eindruck von meinem Aufenthalt in und um die bayerische Landeshauptstadt vermitteln. Dennoch ergeben sich einige thematische Schwerpunkte.

Der erste ist ein kulinarischer. Als größtes Bild in der Galerie habe ich die Fischsemmel (bayerisch für Fischbrötchen) gewählt, weil diese das leckerste und dickste Fischbrötchen ist, das ich bisher gegessen habe und das jedes norddeutsche, westdeutsche oder niederländische Fischbrötchen in den Schatten stellt. Falls Sie auch mal in München sind und eine Fischsemmel probieren möchten, finden Sie diese auf dem Viktualienmarkt bei „Fisch Witte„.

(Zum virtuellen Genießen auf die Bilder klicken.)

Read Full Post »