Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Flaggen’

Ich gebe zu, es war sehr schwierig. Danke an Frau Tonari und Frau Minibares, die es trotzdem versucht haben. „Hamburg“ meinte Frau Minibares und damit war sie schon sehr nah dran an der Lösung, doch wir waren diesmal nicht in Hamburg, sondern in Wedel, einer kleinen Stadt in Schleswig-Holstein. Deshalb weht am Fahnenmast auch die Flagge von Schleswig-Holstein, die so viel Ähnlichkeit mit der Flagge der Niederlande hat, die Frau Tonari zu sehen glaubte.

Die Flagge von Hamburg befindet sich in der Mitte am Mast, im Bild ist sie aber gerade vom Wind um die Leine gewickelt.

Und hier nun die Auflösung:

Wir waren an der Schiffsbegrüßungsanlage in Wedel (Holstein), direkt hinter der Stadtgrenze von Hamburg. Dort werden seit 1952 alle in den Hamburger Hafen ein- bzw. auslaufenden Schiffe ab 500 Bruttoregistertonnen Gewicht gegrüßt. Dazu wird zur Begrüßung die Hamburger Flagge gedippt (gesenkt) und zum Abschied das internationale Flaggensignal für „Gute Reise“ (mit Buchstaben U und W) gehisst (aufgezogen). Bei Schiffen mit über tausend Bruttoregistertonnen wird zusätzlich zwischen 8 Uhr morgens und Sonnenuntergang (spätestens 20 Uhr abends) die Nationalhymne des Heimatlandes gespielt. Im Schulauer Fährhaus hat dazu ein „Begrüßungskapitän“ Dienst, der über 152 Nationalhymnen und eine Informationskartei zu den Schiffen  verfügt. Er informiert die Besucher und Gäste des Fährhauses kurz über das jeweilige Schiff (Name, Nationalität, Reederei, Größe, Passagierzahlen, Containerstellfläche und andere interessante Details).

Als Kind war ich oft mit meinen Eltern dort, wenn wir Urlaub in Schleswig-Holstein machten. Schon damals bekam ich Gänsehaut und Fernweh, wenn die Schiffe begrüßt und verabschiedet wurden. Daran hat sich nichts geändert. Lediglich das Fährhaus wurde erweitert und modernisiert, die Speisekarte des Restaurants hat sich verändert. Würstchen, Pommes und Eis gibt es nun an einem Kiosk auf dem Gelände vor dem Restaurant.

Wir wurden freundlich empfangen und ließen uns mit einer Tasse Kaffee und Tee bewirten. Nach einem kurzen Spaziergang kamen wir zum Mittagessen zurück und erlebten die Einfahrt des Kreuzfahrtschiffes „MSC Magnifica„, das sowohl mit der Hymne von Panama, seinem Heimathafen, als auch mit der deutschen Nationalhymne wegen der deutschen Passagiere begrüßt wurde.

Read Full Post »