Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Hundekind’

Der kleine Mann wird mobil und erkundet nach und nach jeden Quadratmeter der Wohnung. So ein Hundekorb hat gerade die richtige Höhe, um sich daran aufzurichten. So wirklich begeistert scheint die Insassin von seiner Unternehmung allerdings nicht. Wahrscheinlich ahnt sie, dass die ruhigen Zeiten für Menschen und Hunde im Haus nun zu Ende gehen.

lieblingsbaby-210316-2

Momentaufnahme 21-03-2016

Read Full Post »

 

Darf ich vorstellen: Das „Fräulein Paula„, Hundekind vom „kleinen Kind„.

Germany’s Next Dog Model

Ist sie nicht eine Hübsche? Und sie findet gar nichts dabei, dass ihr Benehmen so gar nicht zu ihrem neuen, pinken Mädchenhalsband mit Cupcake-Borte passen will, das die Hundemama für sie genäht hat.

Das wird sie nicht davon abhalten, Sahneschüsseln von der Anrichte zu holen, auszuschlecken und anschließend die Schüssel zu zerknabbern, wenn sich die Gelegenheit bietet.

Wer sagt denn, dass hübsche Mädchen auch liebe Mädchen sein müssen?

Read Full Post »

Fräulein Paula - ganz brav

Wenn Sie regelmäßig oder auch nur gelegentlich hier lesen, dann kennen Sie „Fräulein Paula“, die aus Griechenland kommt und deren Mama und Papa dort auf der Straße lebten. „Fräulein Paula“ hat sich inzwischen hervorragend beim „kleinen Kind“ eingelebt, ist stubenrein, beherrscht diverse „Hundekommandos“ und freut sich, wenn Besuch kommt. Sie hat keine Probleme damit, für ein paar Stunden in der Wohnung alleine zu bleiben, bis Frauchen von der Arbeit, der Uni oder einem sonstigen Termin zurückkommt. Sie liegt dann brav auf dem Sofa auf ihrer Decke, kaut am Knochen oder zernagt den Beipackzettel der Küchenwaage (was liegt der auch auf dem Sofa rum …). Manchmal, wenn die Sehnsucht nach Frauchen ganz groß wird, wandert „Fräulein Paula“ durch die Wohnung auf der Suche nach etwas, das nach Frauchen riecht. Vorzugsweise ein Kleidungsstück, dass möglichst nah am Körper getragen wurde. Dafür schiebt „Fräulein Paula“ dann auch schon einmal den Deckel der Wäschetruhe zur Seite, um an das begehrte Kleidungsstück zu gelangen.

Gestern allerdings plagte das „Fräulein Paula“ wohl weniger die Sehnsucht als der große Hunger. Normalerweise gibt es Futter nur zu Fütterungszeiten und Leckerchen nur als Belohnung und beides steht unerreichbar hoch auf dem Schrank. Gestern jedoch war „Fräulein Paulas“ Glückstag. Sie blieb am Nachmittag allein in der Wohnung zurück, während Frauchen noch einmal schnell zum Discounter fuhr, um ein paar Lebensmittel zu besorgen. Anders als sonst standen die Tüte mit dem Trockenfutter und diverse Kleinbehälter mit Leckerchen auf dem Kühlschrank. Das „Fräulein Paula“ ging nah heran, schnupperte interessiert an all den Köstlichkeiten, die da vor ihr aufgebaut waren. Der weitere Ablauf der Handlung kann nur erahnt werden. Wahrscheinlich fielen die Leckereien ganz von selbst vom Kühlschrank und breiteten sich auf dem Küchenboden aus. Ein solches Festmahl konnte sich „Fräulein Paula“ nicht entgehen lassen, denn wann bekommt sie schon einmal die Gelegenheit zum „All you can eat„?

Auch Frauchens Rückkehr und deren lautes Schimpfen brachten sie nur sehr zögerlich von dem Festmahl ab. Ein Blick auf „Fräulein Paulas“ kugelrunden Bauch machte Frauchen klar, dass hier mehr als die Tagesration vertilgt worden war. Darüberhinaus sprachen leere Kleinbehälter und zerkaute Futterbeutel eine deutliche Sprache.

Es versteht sich von selber, dass „Fräulein Paula“ kein Abendessen bekam. Wahrscheinlich hatte sie schwere Träume, als sie mit prallem Kugelbauch die Nacht in ihrem Körbchen verbrachte.

Die Vorstellung über die Dicke der Haufen, die Frauchen bei den folgenden Gassigängen aufsammeln musste, überlasse ich der Fantasie der Leserinnen und Leser. Leider fehlen jegliche Fotodokumente.

Heute abend ist „Fräulein Paula“ nicht allein zu Haus, das „große Kind“  kommt als Baby Hundesitterin. Also nix mit „All you can eat„.

Read Full Post »

Hallo Paula

Sie hat eine weite Reise hinter sich. Sie erkundet sehr vorsichtig ihr neues Zuhause. Sie hat „Stracciatella Pfötchen“ und eine weiße Schwanzspitze. Sie hat ein in vielen Brauntönen schillerndes Fell.

Das ist Paula.

Gerne hätte ich sie gestreichelt, doch sie fremdelt, legt bei Annäherung den Rückwärtsgang ein. Nur Frauchen und „das große Kind“ dürfen knuddeln und mit ihr spielen.

Ich hoffe, dass wir noch Freunde werden. Schon mal überlegen, womit ich sie bestechen könnte.

Babytalk Tag 2: „Sie hat durchgeschlafen.“ Braves Mädchen.

Read Full Post »