Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Kino’

Mittwoch – in NRW der erste Schultag nach den Ferien – ohne mich.

Am Morgen bekomme ich die eine oder andere Grußbotschaft von ehemaligen Kolleginnen, die nun ohne mich ihren Stundenplan abarbeiten, aber auch von der besten Freundin, die schon ein Jahr Übung hat mit dem Leben ohne Stundenplan.

Am Abend feiern wir in „Deutschlands größtem Filmpalast“ zusammen mit 1500 anderen Runrig-Fans die Deutschlandpremiere des Konzertfilm unserer schottischen Lieblingsband, sie erinnern sich, ich berichtete hier schon einmal davon.

Dem Anlass entsprechend gekleidet …

Noch einmal erleben wir The Last Dance auf der Leinwand, singen die Lieder mit, noch einmal Gänsehautfeeling. Vier der sechs Bandmitglieder sind zur Premiere gekommen, beantworten vor Filmbeginn einige Fragen der Fans, bekommen von der Plattenfirma einen Preis überreicht, weil ihr Album in der Woche nach der Veröffentlichung den 1. Platz der Albumcharts erreicht hat und singen zum Abschluss den Refrain von „Hearts of Olden Glory“ a capella mit den anwesenden Fans.

Ein gelungener Auftakt meiner stundenplanlosen Zeit.

Das Feiern mit Musik und Gesang wird noch weitergehen. Am 7. September wird Herbert auf Schalke für mich singen. Open Air in der Arena. Ich werde berichten. Glückauf!

Read Full Post »

Der Gutschein:

Geburtstagsgutschein

Ein Geschenk vom „kleinen Kind“. Eigentlich gedacht für einen Besuch im Essener „Filmstudio Glückauf“, einem der ältesten Kinos in NRW, einem Stück Heimatgeschichte. Doch weil mir das dortige Filmangebot nicht so wirklich zusagte, wurde der Gutschein im „Eulenspiegel“ eingelöst. Auch dieses „Filmkunsttheater“ ist bereits 55 Jahre alt und somit ebenfalls ein Stück Kinogeschichte.

Der Film (Trailer im Originalton):

„The King’s Speech“, britische Filmbiographie von George VI., Vater der englischen Königin Elisabeth II. Ein sehenswerter, zu Recht mehrfach Oskar-prämierter Film, eine beeindruckende Geschichte.

Danke an „das kleine Kind“ für einen schönen Abend. Es war sicher nicht mein letzter Besuch im „Eulenspiegel“, auch wenn die Sitze nicht ganz so komfortabel sind, wie in modernen Multiplex-Kinos. Dafür hat man mindestens genauso viel Beinfreiheit und der Boden klebt nicht unter den Füßen.

Read Full Post »