Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Küchenmaschine’

So sprach die Kollegin, bei der ich gestern einen Krankenbesuch machte und die damit ihre Begeisterung für die Gemüse-Quiche ausdrücken wollte, die ich ihr am Mittag gebracht hatte. Sie wurde vor zwei Wochen an der Schulter operiert und ihr rechter Arm ist seitdem „stillgelegt“, so dass sie in ihren Möglichkeiten, sich selbständig zu versorgen sehr eingeschränkt ist. Ich hatte angeboten, ihr etwas Leckeres zu Essen vorbeizubringen, Essen auf Rädern sozusagen, und eine Gemüse-Quiche vorgeschlagen, da ich weiß, dass sie sich vegetarisch ernährt.

Gestern Mittag habe ich sie besucht und hatte neben der versprochenen Gemüse-Quiche auch eine Tarte aux Pommes, einen französischen Apfelkuchen im Gepäck, die wir gemeinsam gekostet, fotografiert und für gut befunden haben. Und die zu der Aussage „Du musst eine Bloggerin werden!“ führte. Bin ich ja bereits, aber das weiß die Kollegin nicht. Ob ich ihr den Link zu diesem Beitrag schicke?

Der Teig für die Quiche und die Tarte entstand in meiner neuen Küchenmaschine, der Kenwood kmix, die ihre Bewährungsprobe im Bereich Mürbeteig damit bereits bestanden hat. Weitere Herausforderungen werden folgen. Zum Projekt „Küchenmaschine“ wird es bei Gelegenheit einen gesonderten Beitrag geben. Die Küchenmaschine ist mir nicht vom Hersteller zur Verfügung gestellt worden, ich habe sie nach sorgfältiger Recherche käuflich erworben.

Da die Rezepte zu den Bildern den Rahmen diesen Blogeintrags sprengen würden, finden Sie bei Interesse die Rezepte zum Nachbacken der Gemüse-Quiche und des Französischen Apfelkuchens nach dem Klick auf den Link.

Advertisements

Read Full Post »

Während die Küche vom „großen Kind“ noch darauf wartet, bezogen und mit Geschirr, Töpfen und vor allem mit Leben und Geschichten gefüllt zu werden, hat diese Küche schon so einiges erlebt und kann so manche Geschichte erzählen. Der Herd und das Ceranfeld z.B. kennen Apfelkuchengeschichten, Frikadellengeschichte, Sauerbraten- und Pizzageschichten seit mehr als zehn Jahren.

Doch die ältesten Geschichten kennt die Küchenmaschine, sie hat schon der Oma vom „großen Kind“ zur Seite gestanden. Da gibt es Geschichten von Hefezöpfen und Marmorkuchen, von Buttercremetorten und Tortenböden, Kartoffelkloßgeschichte sowie Spekulatius- und Spritzgebäckgedichte. Später kamen dann Getreide- und Paniermehlgeschichten dazu. Auch der Kühlschrank kennt einige dieser Küchengeschichte, aus der Zeit, die er in Omas Küche verbracht hat.

Die Mikrowelle, die Spülmaschine und die Unterschränke sind zwar jünger, aber ebenfalls ein erfahrenes Team. Die „Alten“ werden nun versuchen, mit den „Jungen“, den schicken, neuen Oberschränken, der Dunstabzugshaube, der Spüle und der Arbeitsplatte, zu einem erfolgreichen Küchenteam zusammenzuwachsen, um gemeinsam viele neue Küchengeschichten zu schreiben.

Read Full Post »