Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Leben ohne Schule’

Der Essener Grugapark feiert an diesem Wochenende seinen 90. Geburtstag, eine Veranstaltung, die ich gerne besucht hätte, mit Musik im Park und eine Lasershow am Grugaturm statt Feuerwerk. Doch am Ende des Tages sorgte das Tiefdruckgebiet Bernd dafür, dass wir keinen Ausflug in die alte Heimat gemacht haben.  

Dafür gucken wir ein  Fußballspiel, das torlos unentschieden endet und weder bei mir noch beim Mann an meiner Seite für Begeisterung bezüglich der Leistung unserer jeweiligen Lieblingsmannschaft führt.

Zum Abendessen in der Halbzeitpause habe ich eine Quiche vorbereitet. Mit Blattspinat, Zwiebeln und Speckwürfeln aus einer Packung, die zum Glück noch nicht gemerkt hat, dass ihr „Verfallsdatum“ schon zwei Wochen zurückliegt. Insgesamt eine sehr köstliche Kreation, die wir bestimmt wiederholen werden. Es blieben drei Stück übrig, die nun im Kälteschlaf liegen.

Rezept für Spinat-Quiche nach dem Klick auf das Foto!

Read Full Post »

Im Rahmen der Umgestaltung meines Arbeitszimmers habe ich nicht nur zahlreiche Kartons mit alten Unterrichsmaterialien entsorgt, sondern nun auch endlich die Gardine entfernt, die schon seit unserem Einzug ins Haus vor dem Fenster hing. Es werde Licht.

Ausblick

Statt einer Gardine schützt nun eine Fensterfolie vor ungewollten Einblicken. Die Orchideen fühlen sich befreit, müssen sich nicht mehr hinter der Gardine verstecken.

Read Full Post »

Seit Donnerstag, 1. August 2019 bin ich nicht mehr Angestellte im Öffentlichen Dienst des Landes NRW. Für meinen Lebensunterhalt zahlt jetzt die Bundesrepublik Deutschland, also Sie und Du und Ihr. Vielen Dank.

Blumentorte

Ein Grund zum Feiern fand ich und lud die liebste Freundin, das kleine Kind, den Dreijährigen, den Papa vom Dreijährigen und den Lieblingsmann ein.

Am Nachmittag fuhren drei Frauen und ein kleiner Mann zum Bauerncafé, aßen riesige Tortenstücke, tranken Kaffee, Cappucchino und Limonade und kauften anschließend auf dem Bio-Bauernhof meines Vertrauens Grillfleisch und Grillwürstchen.

Am Abend kamen der Papa vom Dreijährigen und der Lieblingsmann dazu, und wir aßen Kartoffelsalat „wie von Oma“ und Leckeres vom Grill.

Mit der liebsten Freundin saß ich noch lange nachdem die Familie nach Hause gefahren und der Lieblingsmann zu Bett gegangen war, und wir redeten – über neue und alte Zeiten, über Schule, Kinder, Kochrezepte und natürlich auch über Männer. Erst sehr weit nach Mitternacht gingen wir schlafen.

Nun kann es ganz offiziell beginnen, das Abenteuer Rentnerinnenleben. Ich bin gespannt, welche Überraschungen und Herausforderungen es für mich bereithält.

Read Full Post »

Das Catsitting ist in die zweite Phase eingetreten. Bisher war es meine Aufgabe, den Katzen der Nachbarn morgens ihr Futter für den Tag hinzustellen, Wasser aufzufrischen, ein paar Streicheleinheiten zu verteilen, fertig.

Seit Montag ist auch das Abendprogramm hinzugekommen, da der über achtzigjährige Katzensitter für die Abendschicht eine Radtour entlang der Ems angetreten hat. Mehr als zweihundert Kilometer, zwar mit dem E-Bike, aber immerhin, Respekt.

Also werde ich bis Freitag auch am Abend von der kleinen Tigerkatze erwartet. Für das Gute-Nacht-Programm. Die Unterhaltung ist sehr einseitig. Ich bekomme keine Antwort auf meine Frage, ob sie einen schönen Tag verbracht habe und welche Abenteuer sie erlebt hat auf ihren Streifzügen durch die Nachbarschaft. An Gute-Nacht-Geschichten von der Stadtmaus und der Landmaus ist sie nicht interessiert. Immerhin nimmt sie gnädig ein paar Leckerchen, die ich ihr vor die Nase lege. Und streicheln darf ich auch.

Mau 🙂

Catsitting – Frühstückszeit

Und falls Sie sich gefragt haben, warum ich nur von und mit einer Katze rede, die andere lässt sich in der Wohnung nicht blicken, wenn ich da bin. Von ihrer Anwesenheit zeugt lediglich ein leergeschlecktes Tellerchen mit Dosenmilch, die nur sie mag.

Sie liegt tagsüber gerne hinter meinem Lavendel oder Minzestrauch, vn ihr gab es hier bereits ein Bild.

Read Full Post »

Die Nachbarn sind in den Urlaub gefahren und haben uns den Schlüssel für ihre Wohnung und die Verantwortung für ihre Katzen überlassen. Die Katzen sind Freigänger. Morgens, wenn ich Futter und Wasser für den Tag auffülle, werde ich nur von einer der beiden Damen begrüßt. Die andere sehen wir erst tagsüber, wenn sie entweder zwischen unseren Minzebüschen liegt oder majestätisch über unseren Rasten in den Nachbargarten schreitet. Manchmal legt sie auf dem Weg eine Pause ein und lässt sich von einem gerade vorbeikommenden Menschen ein wenig kraulen.

Read Full Post »

Mein Friseur ist in der Innenstadt, also brauche ich einen Platz im Parkhaus. Das Parkhaus ist ganz neu und zu früher Stunde auch noch leer. Ich entscheide mich für diesen Parkplatz, habe genug Platz zum Aus- und Einsteigen und brauche auch die Außenspiegel nicht einklappen.

Platz zum Parken

Zur Mittagszeit suche ich nach einer Kleinigkeit gegen das aufkommende Hungergefühl und entscheide mich für dieses Menu für 8,90 € und frage mich anschließend nach dem Preis-Leistungsverhältnis.

Süßkartoffelpommes mit drei Soßen und Radler

Am Nachmittag und Abend bin ich in einer Familienangelegenheit in der Dumeklemmerstadt. Deshalb muss das traditionelle freitägliche Spießbratenessen im Wirtshaus an der Alten Kirche ausfallen. Ersatzweise gibt es eine Pizza beim Italiener vor Ort. Eigentlich seit Jahrzehnten ein von mir gerne besuchtes Restaurant, das jedoch gestern einen herben Vertrauensverlust erlitt, nachdem der Lieblingsmann auf seiner Pizza zwischen Schinken, Thunfisch und Käse einen Glassplitter fand.

Read Full Post »

Das eigentlich Feine ist die Tatsache, dass du dir Frühstückslektüre leisten kannst.“ antwortet eine liebe Freundin, bei der ich mich heute Morgen per WhatsApp für die „feine Frühstückslektüre, lesens- und empfehlenswert“ bedanke, die sie mir zum Eintritt in mein Leben ohne Schule geschenkt hat. Wirklich ein Luxus.

Frühstückslektüre

Um neun Uhr bin ich bereit für die nächste Fuhre Altpapier zum Wertstoffhof.

Abfahrbereit

Der Mitarbeiter an der Schranke lässt sich nicht anmerken, ob er mich bzw. mein Auto wiedererkennt, als er die Anlieferung von drei Kartons Altpapier in sein elektronisches Speichergerät eintippt und mir den Weg zur Papierpresse weist. Die hat sich gerade an einigen riesigen Pappkartons verschluckt, die jemand kurz zuvor in den Container geworfen hat.

Papierpresse

Nachdem ein Mitarbeiter mit einer Holzstange den Pappkartonstau beseitigt hat, kann ich meine Kartons ausleeren.

Auf dem Rückweg kaufe ich Grillfleisch für den Abend ein. Wir werden mit den Nachbarn den Beginn der Sommerferien feiern.

Und morgen mache ich Omaprogramm. Es ist schon Einiges vorbereitet. Da muss nur noch das Wetter mitspielen.

Wasserbahn

Read Full Post »

Older Posts »