Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Markt’

Freitag

Der Tag versprach heiß zu werden, so dass ich nach dem morgendlichen Lüften erst einmal sämtliche Rolläden heruntergelassen und den Ventilator im Arbeitszimmer einschaltete.

Beim Ausflug zum Wochenmarkt im Stadtviertel zeigte sich, dass nur ein Teil der sowieso kleinen Markhändlerschar gekommen war. Der Bio-Bauer fehlte, der Blumenstand und auch der Stand vom Erdbeerhof fehlte. Ich erstand Lachsfilet am Fischstand, 6 Eier beim Metzgerstand und 1 kg Kartoffeln und zwei rote Zwiebeln beim Gemüsebauern aus Geldern. Damit stand Fisch und Bayerischer Kartoffelsalat für das Abendessen fest. Bei sommerlicher Hitze verzichte ich gerne auf Mayonnaise im Salat.

Sommeressen

Sommeressen

Am Nachmittag waren die Temperaturen bereits weit über die 35°-Marke gestiegen. Dennoch zog es mich noch einmal nach draußen, wollte ich doch endlich den überquellenden Ordner mit der Loseblattsammlung zur Unterrichtsvorbereitung entlasten. Dafür brauchte ich einen Ordner im A5-Format, den es weder im Nachbarstädtchen noch im großen Supermarkt gab. Von wegen „einmal hin, alles drin“. Also Klimaanlage auf 25°C gestellt und auf zum Büromarkt am anderen Ende der Stadt. Dort gab es das Gewünschte und sogar zum Originalordner passend in Weiß. Über den Preis schweige ich besser, für dasselbe Geld hätte ich mehrere A4 Ordner im Discounter bekommen. Doch „Schönheit bei der Arbeit“ hat ihren Preis. Dafür gab es die Hefte im A5-Format, die ich meinen neuen Fünftklässlern als Vokabelhefte schenken werde, dort für 5 Cent pro Stück, da hat sich die Fahrt schon wieder gelohnt.

Schöne Ordnung

Schöne Ordnung

Im Bio-Supermarkt nebenan gab es dann noch ein leckeres Kefir-Getränk für den Rückweg und zwei Schoko-Waffeln aus der Gratis-Verkostung.

Am nächsten Tag lese ich in der Zeitung, dass mit 37,8 °C ein lokaler Hitzerekord aufgestellt wurde.

Werbeanzeigen

Read Full Post »

Es war ein faules, dieses erste Wochenende ohne Korrekturen und ohne Vorbereitungen auf Abiturprüfungen.

So konnten wir am Samstagmorgen endlich wieder einmal auf unseren Lieblingsmarkt in Essen-Rüttenscheid gehen und beim Franzosen Käse und Pastete einkaufen. Beim Lieblingsbäcker gab es das passende Weißbrot zu Käse und Pastete sowie ein Mehrkornbrot für den TK-Vorrat. Der Metzger unseres Vertrauens hatte die Grillsteaks bereits fertig eingelegt, so dass der Einweihung des neuen Gasgrills auf dem Balkon nichts mehr im Weg stand.

Am Sonntagmorgen gab es ein „English breakfast“ mit den letzten Bacon-Scheiben von der Insel und danach verwandelten sich die Rhabarberstangen vom Samstagsmarkt in diesen leckeren Kuchen. Klicken Sie aufs Bild für ein größeres Stück.

Wir hatten ein erholsames Wochenende und sind nun bereit zu neuen (Un)Taten. Und wie war es bei Ihnen?

Read Full Post »