Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Sonntag’

Während die Temperaturen draußen ganz langsam in den Plusbereich steigen (aktuell sind es 1,5 °C), sitze ich am Schreibtisch im warmen Arbeitszimmer und korrigiere 29 Bildbeschreibungen. Da steht ein Pony mitten auf einer Landstraße, verursacht einen langen Stau und lässt sich weder von frischem Heu aus der Hand eines Jungen noch durch eifriges Schieben des Bauern dazu bewegen, die Straße freizugeben. Einigen Sechstklässlern gelingt es bereits gut, die Situation anschaulich und nachvollziehbar strukturiert zu beschreiben, andere haben noch große Schwierigkeiten, vor allem mit der Wortstellung im englischen Satz und der Verwendung der richtigen Zeitformen der Verben.

The pony queue

Advertisements

Read Full Post »

Ferienbesuch vom Lieblingsbaby. Wir hatten einen für alle Beteiligten abwechslungsreichen Sonntag. Das Lieblingsbaby ist inzwischen fast 19 Monate alt und weiß sich mit Einwortsätzen gut zu verständigen. „Komm“ „Hol“ „Sassa (Wasser)“ „Abeit“

Wie gut, dass vom Neuverlegen der Terrassenplatten noch genug Sand und Split zur freien Verfügung stand. Zusammen mit Wasser ließ sich daraus eine herrliche Matschepampe erstellen.

Für weitere Unterhaltung sorgte die „Kassa“ der Nachbarn, die neugierig zu Besuch kam und der ein „Ball“, den der Nachbarjunge über den Zaun reichte.

Gemeinsam mit dem Lieblingsbaby konnte ich, ohne neugierig zu wirken, Ausflüge entlang der Grundstücksgrenzen der Nachbarn machen.

Getreu dem Motto „nach dem Essen sollst du ruh’n, oder tausend Schritte tun“ begaben sich Frau Ladybird und das Lieblingsbaby nach Kaffee und Käsekuchen mit Sahne auf eine Fitnessrunde mit dem Buggy durch die Grünanlagen im Stadtteil. Das Lieblingsbaby übernahm das „ruh’n“ und machte einen 45-minütigen Nachmittagsschlaf, während Frau Ladybird einen entsprechend langen Fitness-Walk  von gefühlt mehr als tausend Schritten absolvierte.

Danach wurden die Erdarbeiten im Garten fortgesetzt: „Omma“ „komm“ „hol“ „Sassa“. Der kleine Mann weiß klare Arbeitsanweisungen zu geben.

Read Full Post »

Draußen ist es eisig kalt, drinnen brennen nun schon zwei Kerzen. Ich warte immer noch auf die Adventsstimmung. Die wird gerade von einer lästigen und völlig überflüssigen Erkältung zurückgehalten. Vielleicht nächsten Sonntag?

Erst eins, dann zwei ...

Erst eins, dann zwei …

 

Read Full Post »

Heute: das große Kind

Vorteil: es ist nicht nötig, auf allen Vieren durch die Wohnung zu krabbeln, um alle für einjährige Abenteurer potentiellen Gefahrenpunkte zu entschärfen.

Aber Rührei und Leberwurstbrötchen gibt es natürlich auch.

Und Fotos vom Australien-Urlaub.

Ich freue mich.

Read Full Post »

Am Sonntag hatte ich ganz besonderen Frühstücksbesuch. Das Lieblingsbaby brachte seine Mama und seinen Papa zum Frühstück mit. Es gab Rührei mit Speck und Leberwurstbrötchen. Nach einer Stunde schickte er Mama und Papa wieder nach Hause *winke, winke*, damit er in Ruhe alle Spielmöglichkeiten in Frau Ladybirds Haus entdecken konnte.

Erfreut begrüßte er zunächst alle Spielsachen, kletterte aufs Sofa um Puppe Mara zu begrüßen, verteilte den Inhalt der Spielkiste auf dem Teppich und ging dann in der Küche an die Arbeit. Der Vorratsschrank benötigte eine gründliche Inspektion und die großen und kleinen Dosen mussten neu angeordnet werden. Dazu musste zunächst alles ausgeräumt werden. Da er mir jedes Teil vorsichtig anreichte, konnte ich Marmeladengläser und Ketchupflaschen diskret in Sicherheit bringen, Dosen und Packungen räumte er anschließend selber zurück in den Schrank.

Danach kümmerte sich der kleine Haushaltshelfer um die Getränkepackungen im Wohnzimmerregal und kümmerte sich vor allem um die Funktionsfähigkeit des Milchkartonverschlusses. Geduldig schraubte er den Verschluss ab und wieder drauf und trug zwischendurch den Milchkarton an der Schlaufe des Sicherheitsverschlusses durch den Raum, der zum Glück seinem Namen Ehre machte und die Packung verschlossen hielt.

llb_131116_1 Danach galt es herauszufinden, ob noch genug Mineralwasser im Haus ist. Dazu nimmt man einfach alle leeren Flaschen aus der Getränkekiste, um dann festzustellen, dass bald Nachschub gekauft werden muss.

llb_131116_2So viel Hausarbeit macht müde, da tut eine kleine Verschnaufpause in der Hängematte auf dem Dachboden gut. Während das Gulasch auf dem Herd schmort, macht der kleine Mann mal für ein Stündchen die Augen zu.

llb_131116_4So ausgeruht schmeckten Nudeln, Gulasch und Karotten-Süßkartoffelpüree besonders gut und gaben Kraft für neue Abenteuer am Nachmittag.

Die ersten Stufen der Treppe zum Obergeschoss wurden hinauf- und hinuntergeklettert, auf allen Vieren und mit einem getrockneten Kiefernzapfen in der einen und einer Trinktasse in der anderen Hand. Da sag noch mal jemand, Männer seien nicht mult-tasking-fähig.

llb_131116_5Zum Abschluss des Sonntagsbesuchs drehte das Lieblingsbaby noch eine Runde durch den Garten, der allerdings keine Gelegenheit für neue Abenteuer bot, weil Frau Ladybird darauf bestand, dass die mit Wasser gefüllte Zinkwanne und die Gießkanne nicht das richtige Spielzeug an einem kalten Novembertag sind, die Katzen der Nachbarn links bei grauem Wetter lieber auf der Heizung liegen als durch den Garten zu spazieren und die Nachbarn rechts mit Sägearbeiten hinter der hohen Hecke beschäftigt waren und auch auf mehrmalige Lockrufe nicht reagierten.

Der Sonntagsbesuch hat allen Beteiligten viel Spaß gemacht und kann gerne wiederholt werden. Danke an den Mann im Haus, der das Programm mitgestaltete und immer dann zur Stelle war, wenn mehr als zwei Hände und zwei Augen für die Bespaßung benötigt wurden.

Read Full Post »

Das große Kind: Guck, so sieht es gerade hier aus!

Frau Ladybird: Guck, so sieht es gerade hier aus!

garten_231016

Read Full Post »

Den regelmäßigen Leserinnen unter Ihnen wird aufgefallen sein, dass es am letzten Sonntag kein Gartenbild gab. Der Grund dafür lag vor allem in einem Ausflug zu Rhein und Rur, zu dem es noch einen separaten Beitrag geben wird.

Heute zeigt sich der Garten im Rahmen seiner Möglichkeiten von seiner schönsten Seite. Der alte Rosenstock blüht so gut es seine alten Tage noch zulassen, ein ganzes Büschel von Rosen hat sich gleichzeitig geöffnet. Sogar eine Steinpflanze, die am Gartenrand eher ein Schattendasein führt, streckt der Sonne Blüten entgegen.

Ein schöner Sommer-Ferien-Sonntag.

Read Full Post »

Older Posts »