Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Themen’

Wetten haben in England eine große Tradition und einen hohen Stellenwert. „The daily punt„, die tägliche Wette, ist fester Bestandteil des britischen Alltags. Man sagt, in Großbritannien könne man auf nahezu alles wetten, nicht nur auf Fußball, Tennis, Pferde oder Hunde.

Ob die Buchmacher auch eine Wette auf Abiturklausurthemen angenommen hätten? Wenn ja, hätte ich heute meinen Wetteinsatz bestimmt vervielfältigt, da ich auf Shakespeare gesetzt hätte und ein Auszug aus William Shakespeares „Sommernachtstraum“ machte heute das Rennen.

Eine besonders hohe Quote wäre auch denen gewiss gewesen, die ihren Einsatz für das Thema „social-networking“ gemacht hätten. Wer konnte damit rechnen, dass ein derartig populäres und schülerfreundliches Thema Schülerinnen und Schülern des Leistungskurses Englisch gestellt werden würde? Und wen wundert es, dass alle meine LK-Schüler über Mark Zuckerberg geschrieben haben?

Armer William, du bist einfach nicht mehr zeitgemäß und hast gegen Mark keine Chance auf den Titel „Person of the Year„.

Werbeanzeigen

Read Full Post »

Schule am Donnerstag

Im LK beginnt die Wiederholungsphase. Ich verteile Blätter mit den fünf Grobthemen und einigen Unterthemen. Es sollen sich Arbeitsgruppen bilden, die jeweils eins der Themen bearbeiten und die dazugehörigen Materialien und Inhalte noch einmal vorstellen.

Die Gruppen bilden sich schnell und problemlos. Auch der heute wieder einmal fehlende Schüler wird freiwillig in eine Gruppe aufgenommen. Für das Thema Globalisation – global challengesfindet sich sofort eine Gruppe, auch für Post-colonialism and migration und Utopia and Dystopia – exploiting alternative worlds melden sich Freiwillige. Doch als die letzten beiden Gruppen nur noch die Wahl zwischen Shakespeare – a literary giant in the 21st century und British and American traditions and visions haben, kommt es zum Tumult, es wird Ungerechtigkeit vermutet. Wir einigen uns auf ein Losverfahren.

Ich erstelle Lose in frühlingshaftem Grün, mische kräftig und ausdauernd, gebe jeder Gruppe ein Los und siehe da, auch Frau Fortuna ist der Meinung, dass die Themen von denen bearbeitet werden sollten, die sich bereits zuvor freiwillig dafür gemeldet hatten. Auch der gute alte Shakespeare findet nun seine Gruppe und so kann die Arbeit in den Workshops in der nächsten Woche beginnen. Ich bin auf das Ergebnis gespannt. Wir haben Zeit bis zum 29. März, am Tag darauf haben alle Abiturienten ihren letzten Schultag.

Bis zum 14. März muss ich einen Beitrag für die Abizeitung schreiben, ich sollte so langsam mal anfangen, mir Gedanken zu machen. Jedem seine Hausaufgabe.

 

Read Full Post »