Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Wochenende’

Mohnbrötchen – Rührei – Schinkenwurst – Kaffee – Orangensaft – Rheinische Post  

Read Full Post »

Als das „große Kind“ noch klein und das „kleine Kind“ ganz klein war, da verbrachten wir die Ferien in Südholland am Meer. In Stellendam und Outdorp, geschützt von Strandmuschel und Windschutz. Sonne,  Sand und Meer. Gestern waren wir wieder einmal dort,  ohne Kinder, ohne Strandmuschel, ohne Windschutz. Vieles hat sich verändert. Es gibt neue Wege durch die Dünen, große Parkplätze, Spielgeräte. Sonne, Sand und Meer waren jedoch immer noch da. Unverändert. Schön wars.

image

Read Full Post »

Read Full Post »

Als Gewinner lebt es sich gut auf dem Ferienbauernhof [LINK], nur das Wetter erweist sich als wenig kooperativ. Doch es ist wunderbar entspannend, in den zahlreichen touristischen Broschüren zu blättern und sich Anregungen für zukünftige Aufenthalte in Friesland zu holen.

image

Friesisches Stillleben

Read Full Post »

gewinn-sneek

Wirklich ein Gewinn?

Normalerweise bin ich skeptisch, wenn ich Mails erhalte, in deren Betreff „Gewinner“ steht. Und normalerweise lösche ich derartige Mails ungelesen. Bei dieser habe ich ein wenig genauer hingeschaut und mich dann an ein Gewinnspiel auf der BOOT in Düsseldorf im Januar erinnert. Sollte ich vielleicht wirklich … ? Ich habe tatsächlich … gewonnen! Zwar gestaltete sich die anschließende Terminvereinbarung mit dem Ferienbauernhof in Sneek schwierig, weil wir auf einen Wochenendtermin angewiesen waren, doch nichts ist unmöglich und nun dürfen wir morgen unseren Gewinn einlösen. Leider war eine Schönwettergarantie nicht im Preis inbegriffen und so haben wir nun die Segeljacken und -hosen eingepackt. Morgen nach der Schule, die leider erst um 14.30 Uhr endet, machen wir uns auf den Weg ans Sneeker Meer und hoffen auf ein paar trockene Stunden für unsere Wassersportevents.

 

Read Full Post »

„Einfach so“, sind wir gestern in die Landeshauptstadt gefahren. Gekauft haben wir nichts, gegessen haben wir ein Fischbrötchen auf dem Carlsplatz und ein Schweinebrötchen in der Altstadt. Getrunken haben wir ein Altbier und eine Fassbrause und fotografiert habe ich Düsseldorfs neueste architektonische Errungenschaft, den Kö-Bogen. Hätte ich gewusst, welch ein schönes Fotoobjekt dort auf mich wartet, hätte ich die bessere Kamera mitgenommen. Aber das lässt sich ja bei Gelegenheit nachholen. Für den ersten Eindruck hat mein Smartphone ganz gute Arbeit geleistet.

Kö-Bogen

Im Hintergrund erhebt sich das „Drei-Scheiben-Haus“, das ehemalige Verwaltungsgebäude der Firma Thyssen. Ein schöner Kontrast, alt und neu im Bild vereint. Und wenn all die Baustellen, die sich noch rund um das Gebäude am Anfang der Königsallee befinden, einmal verschwunden sind, dann wird dort sicherlich ein touristischer Anziehungspunkt entstanden sein.

Read Full Post »

Zunächst einmal „Danke“, falls Sie heute morgen einen Daumen für mich gedrückt hielten, es hat geholfen. Neben meinem Namen auf dem Vertretungsplan (kleine Schrecksekunde!) fand sich die Bemerkung „Freistellung 7./8. Std.“ und so durfte ich mich bereits nach der vierten Stunde ins Wochenende verabschieden.

Auf dem Weg zum Ausgang fiel mir ein Plakat auf, das frühzeitig auf ein Ereignis hinweist, das sich bei SchülerInnen und Schülern großer Beliebtheit erfreut und das den zukünftigen Abiturienten die Abiball-Kasse füllen soll. Die etwas unglückliche Wahl der Präsentationswand wird die Kaufinteressenten hoffentlich nicht in die Flucht schlagen, sondern ihnen den rechten Weg weisen.

Fluchtweg Valentine

Fluchtweg Valentine

[Lehrermodus ON] Ich vermisse einige Fragezeichen, hätte das „Vom“ dem „Wann“ zugeordnet und die Reihenfolge der Fragewörter verändert. [Lehrermodus OFF]. Die Mehrheit der angesprochenen SchülerInnen wird dies entweder nicht stören oder es erst gar nicht bemerken.

Schulmodus OFF – Wochenendmodus ON

Read Full Post »

« Newer Posts - Older Posts »