Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Zeit zum Kochen’

Nach klebrig-süßen Hefeteilchen vom Bäcker zum Nachmittagskaffee, gab es am Samstagabend Lasagne. Der Mann im Haus hatte netterweise am Mittag schnell noch beim Metzger „umme Ecke“ ein Pfund frisch durchgedrehtes Fleisch (halb und halb). Lasagne-Nudeln, Dosentomaten, Zwiebeln und Knoblauch waren im Vorrat, geriebener Mozarella-Käse im Kühlschrank. Parmesan war aus, ging aber auch ohne.

Die Idee kam von Herrn Buddenbohm (nachzulesen hier). Das Rezept findet sich unter dem Titel „Lieblingsspeise der Deutschen – Lasagne Bolognese“ auf der Internetseite von Kateryna Kogan (nachzulesen hier).

Ich habe 9 Lasagne-Platten für 3 Schichten in meiner Auflaufform zurechtgelegt.

Zwei Knoblauchzehen und zwei mittlere Schalotten habe ich fein gehackt und in zwei Esslöffeln Olivenöl bei mittlerer Hitze (6,5 von 9) glasig gedünstet. Dann habe ich 500 g gemischtes Hackfleisch dazu gegeben und bei voller Hitze so lange krümelig gebraten, bis alle Flüssigkeit verkocht war.

Danach habe ich zwei Esslöffel Tomatenmark untergerührt (sorgt später für die Bindung) und eine kleine Dose Tomatenstücke hinzugefügt. Gewürzt habe ich mit Salz, einer Prise Zucker und einer italienischen Gewürzmischung. Dann kam der Deckel auf die Pfanne und ich hatte 30 Minuten Zeit für die Zubereitung der Bechamel-Soße.

bolognese

Dazu habe ich einen Esslöffel Butter auf mittlerer Hitze (s.o.) geschmolzen, einen Esslöffel Mehl hinzugefügt und mit dem Schneebesen gerührt (bitte aufpassen, dass die Butter-Mehl-Mischung nicht braun wird!). Anschließend habe ich unter ständigem Rühren 250 ml Milch hinzugefügt und etwa 5 Minuten weiter gerührt, bis die Soße dicklich wurde und anfing zu kochen. Dann habe ich sie vom Herd genommen und mit Salz und frisch geriebenem Muskat abgeschmeckt.

In die Auflaufform habe ich zunächst eine dünne Schicht Hackfleisch und dann die erste Schicht Nudeln gegeben. Darauf kam wieder Hackfleisch, ein wenig Bechamelsoße, etwas geriebener Mozarella-Käse und wieder Nudeln. Noch einmal Hackfleisch, Bechamel-Soße und Käse und die letzte Lage Nudeln. Darauf das restliche Hackfleisch verteilen, die restliche Bechamel-Soße darauf geben und noch einmal mit Mozarella-Käse bestreuen. Wenn man Parmesan im Haus hat, käme der jetzt dazu.

Das ganze im Backofen bei 200° C (Ober-Unterhitze) auf mittlerer Schiene 35 bis 45 Minuten backen, auf jeden Fall so lange, bis die oberste Schicht hellbraun und knusprig ist.

lasagne-fertig

Es hat sehr gut geschmeckt, zum Glück ist noch etwas übrig und wartet im Gefrierschlaf darauf, aufgepeppt mit einem gemischten Salat, eine schnelle Abendmahlzeit während der Woche zu werden.

lasagne_portion

Guten Appetit!

Werbeanzeigen

Read Full Post »